merken
Döbeln

Döbeln: Drogenfahrt endet im Krankenhaus

Ein 35-Jähriger war am Montagmittag in Döbeln mit einem Mazda unterwegs. Bei einem Drogentest mit der Polizei war das Ergebnis positiv.

Symbolbild: Die Polizei machte bei einem 35-Jährigen in Döbeln eine Kontrolle. Danach musste der Fahrer ins Krankenhaus.
Symbolbild: Die Polizei machte bei einem 35-Jährigen in Döbeln eine Kontrolle. Danach musste der Fahrer ins Krankenhaus. © Rafael Sampedro

Döbeln. Anders als gedacht endete am Montag die Fahrt für einen Mazda-Fahrer in Döbeln. Beamte unterzogen das Auto sowie den Fahrer in der Riesaer Straße gegen 12 Uhr am Mittag einer Kontrolle.

Dabei stellte sich heraus, dass der 35-Jährige (ungeklärte Staatsangehörigkeit) nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Der Polizei zufolge reagierte zudem ein mit ihm durchgeführter Drogenvortest positiv auf Cannabis.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Es folgten eine Blutentnahme im Krankenhaus. Die Beamten stellten eine Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel aus.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln