merken
Döbeln

Polizei nimmt bewaffneten Ladendieb fest

Ein 25-Jähriger stiehlt in Hainichen Alkohol und Lebensmittel und bedroht eine Frau. Das bringt ihn direkt ins Gefängnis.

Das Symbolbild zeigt verschiedene Schreckschuss- und Anscheinwaffen. Mit einer Schreckschusspistole bewaffnet hat jetzt ein Mann in Hainichen zwei Ladendiebstähle verübt.
Das Symbolbild zeigt verschiedene Schreckschuss- und Anscheinwaffen. Mit einer Schreckschusspistole bewaffnet hat jetzt ein Mann in Hainichen zwei Ladendiebstähle verübt. © imago stock&people

Hainichen. Polizisten des Reviers Mittweida haben am Freitagnachmittag einen bewaffneten Ladendieb festgenommen. Der 25-Jährige hatte gegen 13.30 Uhr zunächst in einem Discounter in der August-Bebel-Straße in Hainichen Waren gestohlen und bei der Flucht eine 36-jährige Mitarbeiterin des Geschäfts mit einer Waffe bedroht.

Die herbeigerufene Polizei war noch nicht am Tatort eingetroffen, als ein weiterer Notruf wegen eines gestellten mutmaßlichen Ladendiebs in der Frankenberger Straße einging. "Wie sich herausstellte, hatte ein Mitarbeiter einen Mann nach dem Passieren des Kassenbereiches angesprochen und festgehalten, da dieser offenbar im Markt Waren in einen Beutel gesteckt und nicht bezahlt hatte", heißt es im Polizeibericht.

Anzeige
Baumesse verschoben? Online informieren!
Baumesse verschoben? Online informieren!

Hören und sehen Sie kostenfreie Vorträge für Bauherren, Hauseigentümer und Immobilienkäufer. Einmal anmelden, drei Tage folgen!

Bei der Durchsuchung des 25-Jährigen fanden die Beamten Lebensmittel und Alkohol aus dem Markt sowie aus dem Discounter im Gesamtwert von etwa 30 Euro. Außerdem trug der Mann eine Schreckschusswaffe bei sich. Die Beamten stellten sowohl die mutmaßlich gestohlene Ware als auch die Waffe sicher.

Der 25-Jährige Deutsche wurde vorläufig festgenommen und am Samstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz einem Richter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl. Der 25-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls ermittelt. (SZ)

Aus dem Polizeibericht

Zigarettenautomat aufgebrochen

Hartha. Einbrecher sind am Freitag durch Aufhebeln der Eingangstür in einen Burgerladen in der Steinaer Straße in Hartha eingedrungen. In der Gaststätte wurde ein Zigarettenautomat aufgehebelt und eine noch unbekannte Menge an Zigarettenschachteln gestohlen. Der Stehlschaden konnte noch nicht beziffert werden, der Sachschaden wurde auf mehrere tausend Euro geschätzt. (SZ)

Aus dem Polizeibericht

Lkw-Tank verliert 300 Liter Diesel

Döbeln. Freitagvormittag befuhr der Fahrer eines slowakischen Lkw Actros die Richard – Köberlin - Straße. Als der Fahrer ein Betriebsgelände befuhr, das auch als Zufahrt zu einem Privatgrundstück dient, riss er am Lkw aus noch ungeklärter Ursache den Tank auf. Rund 300 Liter Diesel ergossen sich auf das Gelände der Firma und ein Teil des Kraftstoffs floss in das Abwassernetz. Die Feuerwehr Döbeln kam am Unfallort zum Einsatz, um den Schaden einzudämmen. Die Ermittlungen zur Unfallursachen und dem Schadensausmaß dauern noch an. (SZ)

1 / 2

Weitere aktuelle Nachrichten aus der Region Mittelsachsen gibt es hier.

Mehr zum Thema Döbeln