merken
PLUS Döbeln

Polizei stoppt Transporter mit Übergewicht

Kontrolle auf der A 4: Fast die Hälfte der Kleintransporter war überladen. 20 durften nicht weiterfahren.

Auf der A 4 hat die Polizei Kleintransporter kontrolliert. Viele waren überladen.
Auf der A 4 hat die Polizei Kleintransporter kontrolliert. Viele waren überladen. © Symbolfoto: Franziska Kraufmann/dpa

Mittelsachsen. In dieser Woche haben Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz auf der A 4 bei Oberlichtenau bei einer Schwerpunktkontrolle „Kleintransporter“ Fahrzeuge kontrolliert. Nach Angaben der Polizei wurden 69 Kleintransporter bis 4,5 Tonnen, sechs Laster über 7,5 Tonnen und ein Auto mit Anhänger kontrolliert.

Bei 30 der kontrollierten Kleintransporter seien Überladungen festgestellt worden. Dabei habe bei 20 Fahrzeugen die Überladung bei über zehn Prozent gelegen, so die Polizei. Bei ihnen wurde die Weiterfahrt untersagt.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Außerdem stellten die Beamten noch 103 Ordnungswidrigkeiten fest und ahndeten diese.

Überladener Anhänger als Unfallursache

Wie wichtig diese Kontrollen seien, habe sich am Donnerstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall gezeigt, so die Polizei weiter. Gegen 17.25 Uhr war der 42-jährige Fahrer eines Dacia mit Anhänger, auf dem ein VW-Transporter geladen war, auf der Autobahn in Richtung Dresden unterwegs. Ungefähr einen Kilometer nach der Rastanlage „Auerswalder Blick“ schaukelte sich das Fahrzeuggespann auf, der Anhänger riss vom Zugfahrzeug ab und kollidierte quer zur Fahrtrichtung mit der Mitteilleitplanke.

Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 8.500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Die zulässige Anhängelast des Dacia habe 1.400 Kilogramm betragen, tatsächlich angehangen waren 2.620 Kilogramm. Die Überladung von 87,1 Prozent sei die Ursache des Unfalls.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln