SZ + Döbeln
Merken

Polizeibeamte stoppen in Leisnig VW ohne Licht

Die Beamten kontrollieren den Fahrer. Dabei schlägt ihnen ein verdächtiger Geruch entgegen.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Nach einer Alkoholkontrolle ist ein Leisniger den Führerschein los.
Nach einer Alkoholkontrolle ist ein Leisniger den Führerschein los. © Symbolfoto: Uli Deck/dpa

Leisnig. Einer Polizeistreife ist am Dienstag ein VW aufgefallen, der ohne eingeschaltetes Licht im Stadtgebiet von Leisnig unterwegs war. Die Beamten hielten das Auto an und unterzogen den Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle.

Dabei nahmen sie Alkoholgeruch bei dem 42-Jährigen wahr. "Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,72 Promille", teilt die Polizeidirektion Chemnitz mit.

Für den deutschen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.