merken
PLUS Döbeln

Striegistal: Polizeieinsatz nach Schuss in die Luft

In Böhrigen eskaliert ein Nachbarschaftsstreit. Polizeibeamte stellen in einer Gartenlaube mehrere Waffen sicher.

Nach einem Nachbarschaftsstreit versteckt sich ein Mann vor der Polizei.
Nach einem Nachbarschaftsstreit versteckt sich ein Mann vor der Polizei. © Friso Gentsch/dpa

Striegistal. Nachdem in Böhrigen offenbar ein Streit zwischen Nachbarn eskaliert war, wurde am Montagmittag die Polizei alarmiert. Bei dem Streit soll eine Schusswaffe in die Luft abgefeuert worden sein. Zudem habe der Schütze dabei ein Messer in der anderen Hand gehalten.

„Bei der anschließenden Überprüfung trafen die Polizisten vor Ort auf den mutmaßlichen Schützen, der daraufhin in seiner Laube verschwand. Dabei bemerkten die Beamten, dass der Gartenbesitzer augenscheinlich eine Schusswaffe im Hosenbund stecken hatte“, erklärt Doreen Göhler, Pressesprecherin der Polizeidirektion Chemnitz.

Klinik Bavaria Kreischa
Perspektiven Schaffen - Teamgeist (Er-) leben
Perspektiven Schaffen - Teamgeist (Er-) leben

Wir sind die KLINIK BAVARIA Kreischa - eine der führenden medizinischen Rehabilitationseinrichtungen in Ostdeutschland.

65-Jähriger wird überwältigt

Es sei den Polizisten gelungen, den 65 Jahre alten Mann dazu zu bewegen, aus seiner Laube zu treten. „Anschließend konnten sie ihn überwältigen“, so Doreen Göhler. In der Laube wurden ein Druckluftgewehr, zwei Druckluftpistolen, Munition und ein Messer fest- und sichergestellt.

Die Polizei ermittelt gegen den deutschen Staatsangehörigen nun wegen des Verdachts der Bedrohung. Zudem wurde Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz erstattet.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln