merken
Döbeln

Geschlagen und Handy entwendet

Polizeibeamte mussten am Sonntag zu einer Auseinandersetzung in den Rossauer Ortsteil Schönborn-Dreiwerden ausrücken. Die Ermittlungen laufen.

Symbolfoto: Beamte der Polizei mussten am Sonntag zu einer Auseinandersitzung in Rossau ausrücken.
Symbolfoto: Beamte der Polizei mussten am Sonntag zu einer Auseinandersitzung in Rossau ausrücken. © Symbolfoto: Rene Meinig

Rossau. In der Talstraße im Rossauer Ortsteil Schönborn-Dreiwerden hatten zwei unbekannte Männer am Sonntagvormittag im Bereich eines Firmengeländes verschiedene Schriftstücke verbrannt.

Durch einen 61-jährigen Mitarbeiter wurden die Personen angesprochen und zur Beendigung aufgefordert. Dieser Aufforderung kamen die Unbekannten nach Angaben eines Polizeisprechers nicht nach.

Anzeige
Ausschreibung der Gemeinde Lohsa
Ausschreibung der Gemeinde Lohsa

Wir suchen zur Betreibung der Kindertagesstätten in Lohsa einen Träger.

Ermittlungen wegen Verdacht des Raubes aufgenommen

Als der 61-Jährige die Brandstelle fotografieren wollte, schlug einer der beiden Männer ihm unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. "In der weiteren Folge schlug er mehrfach auf den Geschädigten ein und entwendete schlussendlich sein Mobiltelefon", so der Sprecher.

Die beiden Männer fuhren mit ihrem Diebesgut in einem weißen Pkw Skoda davon. Der 61-Jährige laut Polizei wurde leicht verletzt und in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Die Beamten haben die Ermittlungen wegen des Verdachts des Raubes aufgenommen.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln