merken
Döbeln

Roßweiner Brautloch bald wieder frei

Am Treppengeländer sind noch Restarbeiten zu erledigen. Die neuen öffentlichen Toiletten werden dagegen später gebaut.

Noch sperrt ein Gitter den Aufgang ab. Am Geländer sind Restarbeiten zu erledigen.
Noch sperrt ein Gitter den Aufgang ab. Am Geländer sind Restarbeiten zu erledigen. © Dietmar Thomas

Roßwein. Noch ist der Treppenaufgang zum Brautloch – so nennen Einheimische den Durchgang zwischen Rathaushaupteingang und dem Nebengebäude – durch ein Gitter versperrt. Doch das dürfte bald weggeräumt werden. Das Geländer an der Treppe ist so gut wie fertig. „Es müssen nur noch Restarbeiten erledigt werden“, sagte Bürgermeister Veit Lindner (parteilos) auf Anfrage.

Damit ist dann auch wieder der Zugang zu den Toiletten vom Markt her möglich. Denn die müssen noch eine Weile herhalten. Der Toilettencontainer, der auf dem Nachbargrundstück des Rathauses aufgestellt werden sollte, kommt nun doch nicht.

Elbgalerie Riesa
Hier macht Shoppen glücklich!
Hier macht Shoppen glücklich!

"Alles bekommen. In Riesa." – dieses Motto lebt die Elbgalerie Riesa.

„Der ist geopfert worden, um die Eigenmittel für den Abbruch an der Mühlstraße aufbringen zu können“, sagt Bürgermeister Veit Lindner (parteilos).

Stadt Roßwein stellt Antrag zur Sanierung des Rathauses

Die vorliegenden Angebote hätten in keinem wirtschaftlichen Verhältnis gestanden, so Lindner. „Wir hätten dafür etwa 150.000 Euro aufbringen müssen“, sagte der Bürgermeister. Bis zum nächsten Schul- und Heimatfest im Jahr 2025 sei noch Zeit. „Bis dahin fällt uns noch etwas ein“, zeigt sich Lindner optimistisch.

Die Stadt hat aber auch einen Antrag auf eine Rathaussanierung gestellt. „Vielleicht könnten die Toiletten dann in diesem Zusammenhang saniert werden“, hofft der Bürgermeister.

Mehr zum Thema Döbeln