merken
Döbeln

Roßweiner bringen den Frühling in die Erde

Freiwillige Helfer stecken mehr als 10.000 Blumenzwiebeln. Dabei muss der Bürgermeister Kritik einstecken.

Enrico Korth (im Hintergrund) steckt gemeinsam mit Niklas und Leonie Tulpenzwiebeln. Unterstützung erhalten sie von Ilona John.
Enrico Korth (im Hintergrund) steckt gemeinsam mit Niklas und Leonie Tulpenzwiebeln. Unterstützung erhalten sie von Ilona John. © Lars Halbauer

Roßwein. Von den frostigen Temperaturen lassen sich die Roßweiner am Samstagmorgen nicht abschrecken. Mehr als 20 freiwillige Helfer wollen den Frühling vorbereiten. Insgesamt 9.500 Blumenzwiebeln sind an den städtischen Bauhof geliefert worden und sollten nun in die Erde.

Stadtgärtner Ingolf Kirschstein teilte unzählige Kartons und Netze mit Blumenzwiebeln an die Freiwilligen aus. Der Nord- und der Südplatz waren die ersten Ziele. Der Raureif wurde schnell von der Herbstsonne vertrieben und es konnte losgehen.

Anzeige
Pflegestudium: Bachelor & Berufsabschluss
Pflegestudium: Bachelor & Berufsabschluss

Studium und Pflegepraxis vereinen? Bewerben Sie sich bis zum 1. April 2021 an der ehs Dresden für den Bachelor-Studiengang Pflege!

Mit dabei war Familie Matuschek. Und diesmal war Hände schmutzig machen ausdrücklich erlaubt. „Wir freuen uns, wenn es nächsten Frühling schön ist,“ lachte Benjamin und streckte der Kamera seine von Erde geschwärzten Hände entgegen. Für eine kleine Stärkung in der Pause war ebenfalls gesorgt.

Gleisberger sind in ihrem Ort auch aktiv

Roßweins Bürgermeister Veit Lindner (parteilos) packte ebenfalls mit an und musste von den Kindern Kritik einstecken. „Naja, manchmal macht er die Löcher nicht richtig,“ meinten sie schmunzelnd. Ilona John und Enrico Korth bereiteten mit jeder Menge weiterer freiwilligen Helfer die Löcher vor, in die Niklas und Leonie, die beiden jüngsten Teilnehmer der Verschönerungsaktion, die Zwiebeln für die Frühblüher legten.

Am Freitag und Sonnabend brachten in Gleisberg Mitglieder des Heimatvereins sowie Ortschaftsräte und weitere Helfer rund 2.500 Frühblüherzwiebeln in den Boden. (lhb)

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln