merken
PLUS Döbeln

Roßweins Feuerwehr geht ein Licht auf

Gutes Licht ist bei den Einsätzen der Feuerwehr wichtig. Neue LED-Lampen gehören nun zur Ausstattung der Feuerwehrleute.

Katrin Stenker, Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Roßwein, und Robert Heidrich, Leiter der Filiale Roßwein der Kreissparkasse Döbeln, haben die neuen LED-Lampen an die Kameraden der Ortsfeuerwehr übergeben.
Katrin Stenker, Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Roßwein, und Robert Heidrich, Leiter der Filiale Roßwein der Kreissparkasse Döbeln, haben die neuen LED-Lampen an die Kameraden der Ortsfeuerwehr übergeben. © Dietmar Thomas

Roßwein. Sie sind klein, gelb und handlich – die neuen LED-Lampen, die seit kurzem zur Ausstattung der Roßweiner Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr gehören.

Mit Spendengeld der Kreissparkasse Döbeln in Höhe von 2.000 Euro und des SPD-Ortsvereins Roßwein in Höhe von 1.500 Euro ist deren Anschaffung überhaupt erst möglich geworden.

Anzeige
Die Stadt der Zukunft
Die Stadt der Zukunft

Angela Mensing-de Jong denkt berufsbedingt schon immer an das, was kommt. Für unsere Städte hat sie gleich mehrere Ideen.

„Für uns ist das eine wesentliche Arbeitserleichterung“, sagt Jörg Senf, stellvertretender Wehrleiter der Ortsfeuerwehr Roßwein. Zum einen, weil die neuen Lampen wesentlich leichter sind, andererseits lassen sie sich an der Einsatzbekleidung befestigen.

Wesentliche Arbeitserleichterung

„Dadurch hat der Feuerwehrmann die Hände frei und kann viel besser agieren“, erklärt Senf. Die alten Lampen waren zum Teil mit Bleiakkus ausgestattet und schon allein aus diesem Grund wesentlich schwerer und unhandlicher.

Insgesamt sind 20 Einsatz-LED-Scheinwerfer gekauft worden. „Damit steht für jeden Kameraden auf dem Einsatzfahrzeug eine Leuchte zur Verfügung“, so Jörg Senf.

Diese Leuchten sind für die besonderen Anforderungen für den Einsatz im Feuerwehrwesen konzipiert. „Sie sind zum Beispiel explosionsgeschützt“, erklärt Senf. Außerdem müssten sie bei Brandeinsätzen großer Hitze standhalten.

Auf genau solche Einsätze sind auch die neuen Handschuhe ausgelegt, die die Roßweiner Feuerwehrleute jetzt nutzen, wenn sie zu einem Brand alarmiert werden. Auch diese konnten nur über Spendengeld angeschafft werden. Sie ersetzen die 18 Jahre alten Brandhandschuhe.

Mehr zum Thema Döbeln