merken
Döbeln

Rotarier spenden für Förderschulen

Die vier Schulen erhalten jeweils 500 Euro. Sie können das Geld gut gebrauchen.

Der Rotary Club hat jeweils 500 Euro an die Leiter der Förderschulen der Region übergeben.
Der Rotary Club hat jeweils 500 Euro an die Leiter der Förderschulen der Region übergeben. © Dietmar Thomas

Döbeln. Seit 2011 ist das Brauch: Einmal im Jahr bekommen die Förderschulen der Region Geld vom Rotary Club Döbeln Mittelsachsen. Präsident Walter Stuber, Steffen Blech und Holger Jentzsch haben die symbolischen Schecks am Freitag an die Lernförderschulen Döbeln, Roßwein und Waldheim und an die Regenbogenschule Döbeln übergeben.

Jede Schule bekam 500 Euro. „Das Geld stammt aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen“, sagte Steffen Blech. Veranstaltungen, wie der Weihnachtsmarkt, hatten im vergangenen Jahr ausfallen müssen.

sz-Reisen
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Fest fürs Gemeinschaftsgefühl

Für die Förderschulen sind die Spenden eine immer wiederkehrende Wohltat. Dagmar Dettke, Leiterin der Schloßbergschule, weiß schon, für was das Geld verwendet wird. „Wir werden damit ein Sommerfest feiern. In diesem Schuljahr sind wegen Corona alle Höhepunkte weggefallen. Die Schüler brauchen auch wieder mal ein Gemeinschaftserlebnis.“

Schulleiter Heiko Felgner hatte die Spende für die Förderschule in Waldheim entgegengenommen. „Sie versetzt uns in die Lage, einen Ausflug zu unternehmen“, sagte er. Der sei im vergangenen Jahr ausgefallen.

Förderverein unterstützt

In Roßwein wird die Spende den Etat des Fördervereins aufstocken, wie Schulleiterin Angela Gründel sagte. „Der Verein unterstützt uns bei der Obsttheke, bei Geschenken für Schulanfänger und -abgänger.“

Heike Becker, Leiterin der Regenbogenschule, kann sich vorstellen, dass ein Teil des Geldes für das Projekt mit dem Gymnasium in Hartha eingesetzt wird. „Vielleicht feiern wir auch ein Sommerfest. Im vorigen Jahr sind wir 25 Jahre alt geworden. Da musste alles ausfallen.“

Mehr zum Thema Döbeln