merken
Döbeln

Spielplatz in Döbeln wird gebaut

Die Sörmitzer und Pommlitzer Kinder bekommen eine Spielmöglichkeit. Das ging nicht ohne Diskussionen ab.

An dieser Stelle an der Straße Am Roten Kreuz wird der Spielplatz gebaut.
An dieser Stelle an der Straße Am Roten Kreuz wird der Spielplatz gebaut. © Jens Hoyer

Döbeln. Die Kinder von Pommlitz und Gärtitz werden einen Spielplatz an der Straße Am Roten Kreuz bekommen. Das hat der Stadtrat am Donnerstag beschlossen. Finanziert wird er mit Geld der Wappenhenschstiftung. 

Einhellig wurde dieser Beschluss nicht gefasst. Die AfD sprach sich für eine Fläche am Erich-Kästner-Weg aus, die vor 22 Jahren für diesen Zweck vorgesehen war. Dort seien schon 20.000 Euro für das Auffüllen des Geländes ausgegeben worden, sagte Fraktionschef Dirk Munzig. 

Anzeige
Stiefelstadt mit Charme und Pferdestärken
Stiefelstadt mit Charme und Pferdestärken

So hast du die sympathische Stadt an der Mulde noch nie erlebt. Liebens- und Lebenswert zugleich!

Umfrage gefordert

Gärtitz sollte einen eigenen Spielplatz bekommen. Auch Dietmar Damm (Wir für Döbeln) sprach sich für diese Variante aus. Er beantragte eine Befragung der Bewohner von Gärtitz und Pommlitz. „Kein Gärtitzer hat einen Grund, dort oben hinzugehen.“ Mit seinem Antrag konnte er sich aber nicht durchsetzen.

Das Problem aus Sicht der Stadtverwaltung: In Gärtitz gibt es keine geeignete Fläche. „Wir haben uns seit Jahren bemüht, ein Grundstück zu finden“, sagte Oberbürgermeister Sven Liebhauser. Das bestätigte auch Ingo Kutsch (CDU) der mit Stadtrat Rico Kretschel (CDU) und Einwohnern das Spielplatzprojekt verfolgt. „Wir suchen seit 2014 einen geeigneten Platz. Natürlich wäre es besser, wenn jede Ortslage einen Spielplatz hätte, aber uns ist kein Grundstück in Gärtitz bekannt, das geeignet ist.“

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln