SZ + Döbeln
Merken

Behörden wegen Unfallkreuzung in Leisnig uneins

Die Stadt Leisnig sieht an der Kreuzung S36/Chemnitzer Straße Bedarf für weitere Regelungen. Das Landratsamt nicht.

 5 Min.
Teilen
Folgen
Aus Sicht der Kommune ist die Stadtbadkreuzung in Leisnig nicht sicher genug. Diese Auffassung teilt die Straßenverkehrsbehörde beim Landratsamt Mittelsachsen nicht.
Aus Sicht der Kommune ist die Stadtbadkreuzung in Leisnig nicht sicher genug. Diese Auffassung teilt die Straßenverkehrsbehörde beim Landratsamt Mittelsachsen nicht. © Dietmar Thomas

Der bei den Leisnigern als Stadtbadkreuzung bekannte Knoten von Staatsstraße36 und Einmündung Chemnitzer Straße ist nicht ohne. Der Verkehr auf der Hauptstraße ist zwar relativ gut einzusehen. Aber wer auf die S36 auffahren will, unterschätzt mitunter, wie schnell die Fahrzeuge an der Kreuzung sind. Denn an die vorgeschriebenen 70 Stundenkilometer halten sich dort nicht alle Kraftfahrer.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Döbeln