merken
PLUS Döbeln

Steht Döbelns Commerzbank auf der Streichliste?

Das Unternehmen reduziert sein Filialnetz ìn Südwestsachsen drastisch. Im Landkreis Mittelsachsen sind zwei Standorte betroffen.

Die Commerzbank dünnt ihr Filialnetz aus. In Mittelsachsen sind zwei Standorte von der Schließung betroffen.
Die Commerzbank dünnt ihr Filialnetz aus. In Mittelsachsen sind zwei Standorte von der Schließung betroffen. © Jens Hoyer

Döbeln. Die Commerzbank will ihr bundesweites Filialnetz von derzeit 790 um insgesamt 340 Standorte reduzieren. „Es ist geplant, bereits ab Oktober 2021 mit der Schließung der ersten rund 240 Filialen zu starten, die restlichen folgen 2022“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Neuausrichtung hat auch Auswirkungen auf das Filialnetz der Niederlassung Leipzig, zu der die Filiale in Döbeln gehört. Die Standorte in Rochlitz, Mittweida, Torgau, Oschatz, Borna und im Leipziger Hauptbahnhof werden perspektivisch geschlossen.

sz-Reisen
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

"Filiale in Döbeln ist ein wichter Standort"

An sieben Filialen der Niederlassung hält die Commerzbank fest. Dazu gehört auch der Standort am Obermarkt in Döbeln.

Weiterführende Artikel

Commerzbank: Görlitz bleibt - Zittau schließt

Commerzbank: Görlitz bleibt - Zittau schließt

Im Landkreis Görlitz wird das Geschäft in der Kreisstadt gebündelt. Aus Zittau zieht sich die Großbank jedoch zurück.

Volksbank schließt Filiale in Hartha

Volksbank schließt Filiale in Hartha

Die Filiale wird laut VR-Bank Mittelsachsen zum 1. Januar 2022 geschlossen. Wo können Harthaer dann ihr Geld abheben und sich beraten lassen?

Commerzbank schafft kostenloses Konto ab

Commerzbank schafft kostenloses Konto ab

Die Commerzbank streicht das kostenlose Privat-Girokonto ohne Vorbedingungen. Dass Kunden damit verloren gehen, nimmt die Bank in Kauf.

„Die Filiale Döbeln ist für uns ein wichtiger Standort. Wir bleiben hier für unsere Kunden weiterhin persönlich vor Ort. Eine Schließung ist nicht geplant“, erklärt Sabine Schanzmann-Wey, Pressesprecherin Region Ost der Commerzbank, auf eine entsprechenden Nachfrage von Sächsische.de.

Für die von der Schließung betroffenen Filialen erfolge der Ausbau der persönlichen Beratung über Telefon, Video, Chat und E-Mail.

Mehr zum Thema Döbeln