merken
Döbeln

Polizei warnt vor Telefonbetrügern

Am Freitag gingen bei der Polizei mehrere Hinweise ein. Nun warnen die Beamten vor den Telefonbetrügern.

Symbolbild: Am Freitag wurden mehrere Trickbetrug-Anrufe bei der Polizei bekannt. Sie warnt deshalb davor.
Symbolbild: Am Freitag wurden mehrere Trickbetrug-Anrufe bei der Polizei bekannt. Sie warnt deshalb davor. © Symbolfoto: Sebastian Gallnow/dpa

Chemnitz/Mittelsachsen. Die Polizei erreichten seit Freitagvormittag bereits eine Vielzahl vom Hinweisen, dass Telefonbetrüger im gesamten Direktionsbereich aktiv sind. Dabei bedienen sie sich diverser bereits bekannter Betrugsmaschen, wie beispielsweise dem „Enkeltrick“, dem „falschen Polizeibeamten“ oder dem sogenannten „Schockanruf“.

So stecken nach Angaben der Polizei beispielsweise angebliche Verwandte aufgrund eines Unfalls oder Krankenhausaufenthalts in finanziellen Schwierigkeiten und benötigen dringend Geld. Nach Schilderung verschiedenster Geschehnisse fordern die Betrüger von den Angerufenen die Preisgabe von persönlichen Informationen bis hin zu Wertsachen und Geld. Ein finanzieller Schaden sei bislang noch nicht polizeibekannt.

Anzeige
Riesa im Shopping-Glück
Riesa im Shopping-Glück

Click-and-Collect in der Elbgalerie Riesa - hier wächst und gedeiht die Freude auf einen neuen Einkaufs-Frühling!

Die Polizei warnt deshalb:

  • Legen Sie bei überraschenden Telefonanrufen ein gesundes Maß an Misstrauen an den Tag!
  • Hinterfragen Sie, ob das Geschilderte tatsächlich so zutrifft!
  • Seien Sie besonders vorsichtig, sobald nach vertraulichen Daten oder Vermögenswerten gefragt wird und Geldforderungen gestellt werden!
  • Beenden Sie derartige Telefonate und übergeben Sie keinesfalls Geld oder Wertsachen an Fremde!

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln