merken
Döbeln

Tierschützer sammeln kein Altpapier mehr

Bevor diese Aktionen ein Zuschussgeschäft werden, hört der Tierschutzverein aus Leisnig damit auf.

Die Leisniger Tierschützer stellen das Sammeln von Altpapier ein.
Die Leisniger Tierschützer stellen das Sammeln von Altpapier ein. © Symbolfoto: dpa

Leisnig. Bisher hat sich das Sammeln von Altpapier für die Mitglieder des Tierschutzvereins für Leisnig und Umgebung noch mehr oder weniger gelohnt. Doch nun droht dies, ein Zuschussgeschäft zu werden. Deshalb hört der Verein damit auf, teilt Vorsitzende Rosi Pfumfel mit.

Sie dankt allen, die die Tierschützer bislang unterstützt haben. „Manche haben über einen längeren Zeitraum gesammelt und uns einen kompletten Kofferraum voll hergebracht“, so Rosi Pfumfel. Denen und auch allen anderen Unterstützern will sie den vergeblichen Weg ins Heim am Eichberg ersparen.

Anzeige
Die Sparkasse Döbeln ist Wunscherfüller
Die Sparkasse Döbeln ist Wunscherfüller

Zeig Deiner Vereinskasse die Rote Karte und bewirb Dich beim Sparkassen-Wunscherfüller.

Dort waren bislang vier große Papiertonnen aufgestellt, wie sie auch die meisten Haushalte haben. Zehn Euro hat es nach der Leerung aller Tonnen jeweils für die Verein gebracht. „Jetzt verlangt der Entsorger fünf Euro pro Tonne und Monat Miete“, sagt die Vereinschefin. „Das Sammeln bringt also nichts mehr.“ 

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln