merken
Döbeln

Tipps zu Einbruchschutz und Trickbetrug

Die Chemnitzer Polizei tourt im Sommer durch das Erzgebirge und Mittelsachsen. Der Kontakt mit Bürgern ist dabei gewollt.

Im vergangenen Jahr hat das Präventionsmobil der Polizei mit Polizeihauptmeisterin Jana Kürschner und Polizeihauptmeister Andreas Pforte auf dem Döbelner Niedermarkt Station gemacht.
Im vergangenen Jahr hat das Präventionsmobil der Polizei mit Polizeihauptmeisterin Jana Kürschner und Polizeihauptmeister Andreas Pforte auf dem Döbelner Niedermarkt Station gemacht. © Archiv/Dietmar Thomas

Region Döbeln. Trickbetrug, Einbruchschutz, Lärmbelästigung und Abstandsregeln auf der Autobahn waren nur einige Themen, mit denen sich Bürger im vergangenen Jahr an die Beamten gewandt haben, die mit dem Präventionsmobil unterwegs waren.

Mehr als 500 Bürger holten sich bei den Polizisten Tipps und Rat. Wegen des großen Zuspruchs startet ab 1. Juni erneut eine Über-Land-Tour des Fachdienstes Prävention der Chemnitzer Polizeidirektion. An 32 Tagen macht das Präventionsmobil in insgesamt 42 Orten der Stadt Chemnitz, dem Landkreis Mittelsachsen und dem Erzgebirgskreis Station. Sech Mal davon in der Region Döbeln (siehe Kasten).

DDV Lokal
FÜR SIE NUR DAS BESTE - DDV Lokal
FÜR SIE NUR DAS BESTE - DDV Lokal

Unser DDV-Lokal-Shop ist der Ort, an dem wir für Sie das Besondere großschreiben. Egal ob als Überraschung für Ihre Liebsten oder für Sie selbst: Unsere Geschenke und Manufakturwaren vereinen Tradition, Qualität und Handwerkskunst vom Feinsten. Denn Sachsens Händler, Dienstleister und Manufakturen haben sehr viel zu geben – und wir bringen es in unserem Online-Shop für Sie zusammen. Dabei hält unser Name, was er verspricht: „Bestes für Sachsen“. Denn der überwiegende Teil der bei DDV Lokal angebotenen Produkte und Dienstleistungen trägt das Gütesiegel „Made in Saxony“. Waren aus heimischen Manufakturen und original sächsische Innovationen bringen wir in enger Kooperation

Auch der kleine Kummer zählt

„Wie in den Vorjahren soll neben dem Präventions-Team wieder ein Bürgerpolizist des jeweils örtlich zuständigen Polizeireviers Gesprächspartner für die stets kostenlose Beratung sein“, sagt Jana Ulbricht, Pressesprecherin der Polizeidirektion Chemnitz. Wichtig sei den Frauen und Männern in Uniform dabei nicht nur die Beratung, sondern neben der offensichtlichen Präsenz auch der Austausch mit Ratsuchenden.

Ein bedeutender Faktor sei, Zeit zu haben, auch für den kleinen Kummer der Menschen vor allem in der ländlichen Region. Diese Beratung vor Ort unterstützen auch in diesem Jahr die Kommunen sowie Gewerbetreibende, indem Standorte für das Mobil zur Verfügung gestellt werden.

Den Polizeiberuf kennenlernen

Während der Tour setzt die Polizei auf Bewährtes. Es gibt aber auch Neues . „Zum einen wird in Marienberg, Oberwiesenthal, Schwarzenberg, Aue-Bad Schlema und Penig das zweiköpfige Team der Berufsberatung der Polizeidirektion Chemnitz dabei sein, um Interessierte über den Polizeiberuf mit seinen tausend Möglichkeiten zu informieren“, so Jana Ulbricht.

Zum anderen sind im Landkreis Mittelsachsen gemeinsame Termine mit dem Filialmobil der Sparkasse Mittelsachsen geplant. Das Augenmerk der Beamten werde besonders an diesen Tagen auf den Senioren als potenzielle Betrugsopfer, zum Beispiel beim Enkeltrick liegen.

Das Rad im Fokus

Der Auftakt zur diesjährigen Tour erfolgt am 1. Juni um 10 Uhr auf dem Neumarkt in Chemnitz. Dort wird das Mobil bis gegen 16 Uhr stehen. Dieser und die beiden anschließenden Tour-Tage sollen speziell im Zeichen des europäischen Tages des Fahrrades am 3. Juni stehen.

„Wer also den Unterschied zwischen E-Bike, Pedelec und S-Pedelec (noch) nicht kennt oder wer sich zur richtigen Diebstahlsicherung seines Rades beraten lassen möchte, der ist am blau-silbernen Präventionsmobil an der richtigen Adresse“, meint die Pressesprecherin. Und sie weist darauf hin, dass die Beratungen und Gespräche mit den Polizisten selbstverständlich unter Beachtung der geltenden Corona-Regeln erfolgen.

Dort hält das Mobil

Gemeinsame Termine mit dem Filialmobil der Sparkasse Mittelsachsen:

  • 26. Juni: 8.30 bis 10.30 Uhr, Marbach.
  • 25. Juni: 11 bis 13 Uhr, Kriebethal.

Präventionsteam der Polizei:

  • 13. Juli: 13 bis 17 Uhr, Markt Leisnig.
  • 21. Juli: 9 bis 13 Uhr, Markt Hartha.
  • 4. August: 10 bis 16 Uhr, Parkplatz von Norma in Geringswalde

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln