merken
PLUS Döbeln

Viel Überraschendes zur 20. Leisniger Benefizgala

Das Programm am Samstag in der Stadtkirche soll ein Besonderes sein. Frühzeitig sollten nicht nur jene da sein, die sich testen lassen müssen.

Der Abschluss-Song ist für Mitwirkende wie Zuschauer immer ein besonderer Moment. So dürfte es auch am Samstag bei der 20. Leisniger Benefizgala werden.
Der Abschluss-Song ist für Mitwirkende wie Zuschauer immer ein besonderer Moment. So dürfte es auch am Samstag bei der 20. Leisniger Benefizgala werden. © PR

Leisnig. Das hat im Herbst 2002 sicherlich noch niemand gedacht: Damals motivierten der Leisniger Mediziner Hansjörg Oehmig und seine Söhne Christopher und Sebastian befreundete Musiker und Künstler, mit ihnen gemeinsam auf die Bühne zu gehen und für Spenden zugunsten der damals betroffenen Hochwasseropfer in Leisnig zu singen.

Seitdem ist diese Gala „Damit die Hoffnung nicht stirbt“ aus dem jährlichen Veranstaltungskalender der Stadt Leisnig nicht wegzudenken. Und die Oehmigs stehen immer noch jedes Mal im Altarraum von St. Matthäi, um an diesem Abend gemeinsam mit vielen anderen Engagierten und ohne Gage ein mitreißendes, optimistisches Programm zu gestalten.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Toller Musikmix zum Erinnern und Genießen

Am Samstag soll das wieder so sein. Für die 20. Leisniger Benefizgala kündigt Hansjörg Oehmig als Hauptorganisator und musikalischer Leiter zudem die eine oder andere Überraschung an. Und er verspricht ein Wiedersehen mit „vielen bekannten Solisten und Ensembles, die bei den Galas in den zurückliegenden Jahren dabei waren und begeisterten“. Entsprechend wird das Repertoire sein: von Musical- und Pop- über Gospel- und Countrysongs bis hin zu Chansons.

Nachdem der Erlös der Gala bei der Premiere den Flutopfern zugutegekommen ist, haben die Einnahmen später vielen Leisnigern geholfen: Kindereinrichtungen, Selbsthilfegruppen, der Feuerwehr, dem Heimat- und anderen Vereinen sowie dem Verein Lebenszeit, der am Rande der Stadt ein Hospiz betreibt.

Ihm wollen die Organisatoren auch diesmal wieder einen Teilbetrag zukommen lassen. Ein weiterer Teil des Geldes ist dafür bestimmt, Spielplätze in Leisnig und den Ortsteilen zu renovieren. Bedarf und Wünsche gibt es einige.

Testmobil für sicheren Konzertbesuch vor Ort

Das eigens für die Gala eingerichtete Spendenkonto bei der Stadt Leisnig ist nach wie vor geöffnet. Am Samstag kann ebenso gespendet werden – auch gern über den Ticketpreis von 7 Euro hinaus. Wer sich vor Konzertbeginn testen lassen muss, weil er weder geimpft noch genesen ist, für den gibt es zwischen 16 und 18 Uhr ein Testangebot vor der Stadtkirche.

Folgen Sie Sächsische.de bei Google News und verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region Döbeln, Sachsen und der Welt.

Und sogar dabei gibt es musikalische Unterhaltung. Die übernimmt ab 17 Uhr Saxofonist Tino Ludwig. Der ehemalige Leisniger kommt für diesen Auftritt in seine alte Heimat zurück, nachdem er 2020 bei der Gala auf der Bühne stand und wie nahezu alle Mitwirkenden vom Leisniger Benefiz-Fieber infiziert worden ist.

Veranstaltungstipp: Leisniger Benefizgala am 9. Oktober, 19.30 Uhr, in der Leisniger St.-Matthäi-Kirche, ab 17 Uhr Warm up vor der Kirche, 16 bis 18 Uhr Testangebot; Kartentelefon: 034321/637093

Mehr zum Thema Döbeln