merken
Döbeln

VW schleudert auf A4 gegen Leitplanke

Bei fünf Unfällen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 42.500 Euro. Es gab aber nur eine Leichtverletzte.

Am Mittwochmorgen haben sich innerhalb von 20 Minuten fünf Unfälle auf der A4 zwischen Frankenberg und Hainichen ereignet.
Am Mittwochmorgen haben sich innerhalb von 20 Minuten fünf Unfälle auf der A4 zwischen Frankenberg und Hainichen ereignet. © Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Frankenberg. Am Mittwoch früh war die 46-jährige Fahrerin eines VW auf der A4 in Richtung Dresden unterwegs. Gut einen Kilometer vor der Anschlussstelle Frankenberg geriet das Auto ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Mittelleitplanke.

Dabei erlitt die VW-Fahrerin leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 6.000 Euro.

Anzeige
Familienmodelle der Natur
Familienmodelle der Natur

Steppenzebras, Zebramangusten und Nandus ziehen ihren Nachwuchs ganz unterschiedlich auf.

Zwischen dem Autobahndreieck Nossen und der Anschlussstelle Siebenlehn ereigneten sich laut Polizeidirektion Chemnitz zwischen 6 Uhr und 6.10 Uhr auf der Richtungsfahrbahn Chemnitz drei weitere Verkehrsunfälle, bei denen niemand verletzt wurde.

Alle Unfälle ähneln sich

Es entstand jedoch Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 30.000 Euro. Auch bei diesen Unfällen kam jeweils ein Pkw von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelleitplanke.

Ungefähr drei Kilometer nach der Anschlussstelle Hainichen kollidierte gegen 5:50 Uhr auf der Richtungsfahrbahn Dresden noch ein Pkw mit der Mittelleitplanke. Auch hier wurde niemand verletzt und der entstandene Sachschaden beziffert sich auf etwa 6.500 Euro.

Mehr zum Thema Döbeln