merken
PLUS Döbeln

Waldheimer Baufirma erhält Großauftrag

Schon im Oktober sollen die Arbeiten an der Oberschule beginnen. Der Stadtrat hat die Bauhauptleistung vergeben.

Weil die Kapazitäten für die steigenden Schülerzahlen an der Oberschule nicht mehr ausreichen, bekommt die Oberschule Waldheim einen Anbau.
Weil die Kapazitäten für die steigenden Schülerzahlen an der Oberschule nicht mehr ausreichen, bekommt die Oberschule Waldheim einen Anbau. © Dietmar Thomas

Waldheim. Für Waldheims Bauamtsleiter Michael Wittig gehört das zu den schönsten Aufgaben in seiner Funktion, wie er selbst sagte: Er konnte jetzt dem Stadtrat eine Vorlage präsentieren und vorschlagen, dass eine einheimische Baufirma einen Auftrag mit einem Umfang von mehr als einer halben Million Euro bekommt.

Dabei handelt es sich um die Bauhauptleistung für den Anbau an die Waldheimer Oberschule. Bei der öffentlichen Ausschreibung reichte die Firma Roman Petters Bau GmbH aus Waldheim das wirtschaftlichste Angebot ein und kann damit den Auftrag für 553.493,22 Euro übernehmen. 

Anzeige
Kompakt, regional und sicher
Kompakt, regional und sicher

Die Fachmesse "all about automation" findet am 23. und 24. September 2020 in Chemnitz statt - mit einem umfassenden Hygienekonzept.

Die weiteren drei Bieter, die sich an der Ausschreibung beteiligt hatten, überschritten dieses Angebot um 12.000 bis 100.000 Euro. Die Kommune ist angehalten, dem Bieter mit dem wirtschaftlichsten Angebot den Zuschlag zu erteilen. Die Stadträte stimmten dem Vorschlag der Verwaltung einhellig zu.

Zwei neue Klassenzimmer für Oberschule Waldheim

Der zweigeschossige Anbau soll  im rückwärtigen Bereich am mittleren Verbindungsgebäude errichtet werden. Weil die Oberschule wegen steigender Schülerzahlen mit ihren Klassenzimmern immer wieder an die Kapazitätsgrenze gestoßen ist, sollen in der oberen Etage zwei Klassenräume entstehen, die verbunden werden können. 

Da es in der Oberschule keine Aula oder einen Raum für Veranstaltungen gibt, könnte das vergrößerte Klassenzimmer dann dafür genutzt werden.

In der Etage darunter werden ein Medienkabinett sowie ein Musikraum eingerichtet. Letzerer könnte beispielsweise von der Schülerband genutzt werden, ebenso für musikalische Ganztagsangebote.

Weitere kleine Neben- und Gruppenräume sind unter anderem für den Unterricht im Fach „Deutsch als Zweitsprache“ (DaZ) gedacht.

Umbau bei laufendem Schulbetrieb

Schon Anfang Oktober soll es mit den Bauarbeiten losgehen - bei laufendem Schulbetrieb. Lärm- oder Schmutzbelästigungen entstehen für Schüler und Lehrer nur während der Zeit, in der der Durchbruch zum Hauptgebäude vollzogen wird. Das soll aber in den Schulferien erledigt werden.

Vergeben wurde in der Stadtratssitzung darüber hinaus die Arbeiten für die Installation der Elektrotechnik im Anbau. Auch diesen Auftrag zog ein Waldheimer Unternehmen an Land. Für fast 106.000 Euro übernimmt diese die Firma Elektroanlagen Reichenbach GmbH aus der Zschopaustadt.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln