merken
Döbeln

Wann bekommen die Striegiszwerge ein neues Dach?

Eine Antwort auf diese Frage weiß Bauamtsleiter Dirk Mehler nicht. Er kann nur vertrösten.

2018/2019 hat die Kindereinrichtung in Niederstriegis einen Anbau bekommen. Am "alten" Gebäude jedoch muss das Dach erneuert werden.
2018/2019 hat die Kindereinrichtung in Niederstriegis einen Anbau bekommen. Am "alten" Gebäude jedoch muss das Dach erneuert werden. © Archiv: Dietmar Thomas

Roßwein. In der Kita in Niederstriegis ist in den vergangenen Jahren einiges passiert. Nach langem Kampf konnte innen so umgebaut und erweitert werden, dass Räume optimal aufgeteilt sind und überhaupt von Gruppen genutzt werden können. Überdies gab es Veränderungen im Bereich der Garderoben, von denen ein Teil lange Zeit nur über einen Gruppenraum zu erreichen war. Das hatte die Hygiene beanstandet.

Nun sollte es mit einer Dacherneuerung weitergehen. „Wie sieht es damit aus?“, wollte der Niederstriegiser Ortsvorsteher Frank Trommer, der auch als Stadtrat der Wählergemeinschaft die Interessen der Bürger vertritt, von der Verwaltung wissen.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Arthur und Emma haben sich über die neuen Garderoben gefreut, die in der Kita Niederstriegis entstanden sind.
Arthur und Emma haben sich über die neuen Garderoben gefreut, die in der Kita Niederstriegis entstanden sind. © Archiv: Lars Halbauer

Eine befriedigende Antwort konnte ihm Bauamtsleiter Dirk Mehler nicht geben. Wie er sagte, habe die Verwaltung einen Antrag auf Förderung dieser notwendigen Dacherneuerung gestellt, aber bislang noch keine Antwort bekommen. „Damit steht auch noch nicht fest, ob wir die Sanierung tatsächlich – noch in diesem Jahr – angehen können“, so der Amtsleiter. Er bat um Geduld: „Wir müssen abwarten“.

Genau das haben Eltern und Erzieher nicht getan, und nach dem abgeschlossenen Erweiterungsbau das Freigelände in Angriff genommen. Das war bis dahin ein oft angesprochener Kritikpunkt. Bei mehreren Arbeitseinsätzen wurde das Gelände so umgestaltet, dass sich die Kinder dort jetzt wohlfühlen können.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln