merken
Döbeln

Weihnachten mit Abstand

Für viele Familien ist das Fest anders verlaufen, als sie es gewohnt waren. Freude kam trotzdem auf.

Das Krippenspiel für Roßwein-Niederstriegis wurde in der Marienkirche in Roßwein aufgezeichnet und im Roßwein TV sowie im Internet übertragen.
Das Krippenspiel für Roßwein-Niederstriegis wurde in der Marienkirche in Roßwein aufgezeichnet und im Roßwein TV sowie im Internet übertragen. © Dietmar Thomas

Region Döbeln. Mit viel Ideenreichtum wurde in der Region so manche Tradition trotz Abstandsregeln und Co. aufrechterhalten. Natürlich gab es auch einige Überraschungen. Sächsische.de hat sich in den vergangenen Tagen im Altkreis Döbeln umgesehen und einige Impressionen eingefangen.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Pfarrer Lutz Behrisch nahm die Predigt in der Nikolaikirche Döbeln auf. Zu hören war sie am Telefon und im Internet.
Pfarrer Lutz Behrisch nahm die Predigt in der Nikolaikirche Döbeln auf. Zu hören war sie am Telefon und im Internet. © Lars Halbauer
Eric Wolf vom Döbelner Restaurant Bürgergarten lieferte mit seinen Kollegen unzählige Weihnachtsgänse aus.
Eric Wolf vom Döbelner Restaurant Bürgergarten lieferte mit seinen Kollegen unzählige Weihnachtsgänse aus. © Dietmar Thomas
Durch die Aktion „Wichteln gegen die Einsamkeit“ der Alloheim Senioren-Residenz „An der Schillerhöhe“ Waldheim konnten unzählige Alleinlebende beschenkt werden.
Durch die Aktion „Wichteln gegen die Einsamkeit“ der Alloheim Senioren-Residenz „An der Schillerhöhe“ Waldheim konnten unzählige Alleinlebende beschenkt werden. © privat
Passanten bleiben immer wieder am Grundstück von Andrea und Andreas Reichart in Oberlützschera stehen. Dort nimmt die Zahl der Figuren und Lichter von Jahr zu Jahr zu. Außerdem pflegt die Familie die erzgebirgische Tradition. Zu Weihnachten kommt stets das „Neunerlei“ auf den Tisch.
Passanten bleiben immer wieder am Grundstück von Andrea und Andreas Reichart in Oberlützschera stehen. Dort nimmt die Zahl der Figuren und Lichter von Jahr zu Jahr zu. Außerdem pflegt die Familie die erzgebirgische Tradition. Zu Weihnachten kommt stets das „Neunerlei“ auf den Tisch. © Lars Halbauer
Zur Freude der Nachbarn haben Jette, Nele, Silke und Mayte Westphal (von links) vor ihrem Haus die „Stille Nacht“ besungen.
Zur Freude der Nachbarn haben Jette, Nele, Silke und Mayte Westphal (von links) vor ihrem Haus die „Stille Nacht“ besungen. © Dirk Westphal
In der Kirche Polditz haben die Gläubigen einen Weihnachtsbeutel erhalten und konnten das Weihnachtslicht mit nach Hause nehmen.
In der Kirche Polditz haben die Gläubigen einen Weihnachtsbeutel erhalten und konnten das Weihnachtslicht mit nach Hause nehmen. © Lars Halbauer
Mit einer SR2 hat Weihnachtsmann Richard Thaddeus die Geschenke gebracht.
Mit einer SR2 hat Weihnachtsmann Richard Thaddeus die Geschenke gebracht. © Lars Halbauer
Der SV 52 Zschaitz, der Sport- und Heimatverein und die Gemeinde haben 290 Weihnachtsbeutel für alle Einwohner mit Geburtsjahr vor 1955 gepackt. Übergeben wurden sie von Mario Oehmigen (links) und Immo Barkawitz.
Der SV 52 Zschaitz, der Sport- und Heimatverein und die Gemeinde haben 290 Weihnachtsbeutel für alle Einwohner mit Geburtsjahr vor 1955 gepackt. Übergeben wurden sie von Mario Oehmigen (links) und Immo Barkawitz. © privat

Mehr zum Thema Döbeln