merken
Döbeln

Wenn der Fuchs Geschenke bringt

Die Stadtwerke Döbeln haben 17 Kitas mit Spielzeug beglückt. Das ist der Ausgleich für ein ödes Corona-Jahr.

Stadtwerkechef Gunnar Fehnle (links) und das Maskottchen des Energieversorgers haben den Kindern der Kita Zwergenland in Lüttewitz Spielzeug gebracht. Es ist der Ersatz für ausgefallene Feste.
Stadtwerkechef Gunnar Fehnle (links) und das Maskottchen des Energieversorgers haben den Kindern der Kita Zwergenland in Lüttewitz Spielzeug gebracht. Es ist der Ersatz für ausgefallene Feste. © Dietmar Thomas

Döbeln. Sebastian Gasch von der Marketingabteilung der Stadtwerke hatte zum Kindertag einen schweißtreibenden Job. Er tingelte von Kita zu Kita und überbrachte wie der Ruprecht im gelben Fuchskostüm Geschenke für die Kinder.

Die Bälle, Spiele, Puzzle und Bastelboxen und eine Materialsammlung zur Sinnesförderung füllten die Ladefläche eines Transporters. 17 Kitas in Döbeln, Großweitzschen, Ostrau und Roßwein kamen in den Genuss der Geschenke im Wert von jeweils 500 Euro.

Anzeige
Reiseapotheke? Diese Produkte sind Pflicht!
Reiseapotheke? Diese Produkte sind Pflicht!

Wer jetzt endlich wieder wandern oder verreisen will, sollte einige Produkte mitnehmen, um seinen Urlaub jederzeit genießen zu können.

Freude in der Kita Zwergenland in Lüttewitz

Stadtwerkechef Gunnar Fehnle war am Dienstag zur Übergabe in der Kita Zwergenland im Döbelner Ortsteil Lüttewitz. „Die Aktion hängt mit Corona zusammen. Wir haben überlegt, was wir machen können, weil wir viele Feste nicht ausrichten konnten“, sagte Fehnle.

Barbara Kujus, die Leiterin der Einrichtung, freute sich nicht nur über die Geschenke. „Alle Kinder können wieder in die Kita kommen. Wir sind im eingeschränkten Regelbetrieb. Wir sind darüber so froh. Uns taten die Kinder und Eltern leid“, sagte sie.

  • Nachrichten aus der Region Döbeln von Sächsische.de gibt es auch bei Facebook und Instagram

Die Kitas boten bis vergangene Woche nur eine Notbetreuung für Eltern in bestimmten Berufen an. 64 Kinder besuchen die Einrichtung, die in Trägerschaft eines Elternvereins ist. 24 davon sind Grundschüler, die den Hort besuchen.

Wieder Familienfest und Eisarena

Auch die Stadtwerke wollen in diesem Jahr wieder zur Normalität zurückkehren. Das traditionelle Familienfest ist am 17. Juli geplant. Und es wird aktionsreich. Die Stadtwerke lassen einen großen Hindernisparcours auf ihrem Gelände aufbauen, auf dem die Kinder in den Wettbewerb treten können, sagte der Stadtwerkechef.

Das Seifenkistenrennen in Großsteinbach, das im vergangenen Jahr ebenfalls abgesagt wurde, ist für 11. September eingeplant. „Wir schreiben gerade die Fahrer an“, so Fehnle.

Am 17. November soll die Eisarena für fünf Wochen öffnen. Dabei ist wieder jede Menge Gaudi vorgesehen. Ganz neu unter den Wettkämpfen ist Eisfußball, sagte Sebastian Gasch.

Mehr zum Thema Döbeln