merken
PLUS Döbeln

Weststraße in Hartha bleibt gesperrt

Die Ursache für die Havarie ist gefunden. Dennoch können Autos noch nicht durchfahren.

Mitarbeiter der Firma STI aus Ziegra haben die Ursache für das Leck gefunden.
Mitarbeiter der Firma STI aus Ziegra haben die Ursache für das Leck gefunden. © Dietmar Thomas

Hartha. Das Loch, das sich am Donnerstagmittag auf der Weststraße in Hartha an der Ausfahrt vom Parkplatz des Rathauses aufgetan hat, ist wieder verschlossen.

Dennoch bleibt der Bereich auch über das Wochenende gesperrt. Als Ursache für die Havarie nannte Reiner Müller, Leiter Technik und Investitionen beim Abwasserzweckverband (AZV) Untere Zschopau, eine undichte Muffe. 

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Schwarzdecke kommt am Montag drauf

Dadurch sei die Straße an dieser Stelle unterspült worden. Das habe die Untersuchung durch die Firma STI aus Ziegra ergeben. „Die undichte Stelle ist wieder verfüllt und das Loch geschlossen worden“, sagte Müller.

Jedoch sei es am Freitagnachmittag nicht mehr möglich gewesen, die abschließende Schwarzdecke aufzubringen, so Müller. Dies soll nun am Montag passieren, sodass die Weststraße voraussichtlich am Dienstag wieder für den Durchgangsverkehr geöffnet wird.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln