SZ + Döbeln
Merken

Döbeln: Wie ein Schlag das ganze Leben verändert

Als Mitarbeiter des Testcenters in Döbeln ist Marko Döring angegriffen und schwer verletzt worden. Die Folgen sind jetzt noch extrem.

Von Jens Hoyer
 4 Min.
Teilen
Folgen
Marko Döring im Januar dieses Jahres vor dem Testcenter neben dem Edeka-Markt. Der 42-Jährige war wenige Wochen vorher niedergeschlagen worden. Er erlitt einen Bruch des Gesichtsschädels und riss sich das Handgelenk ab.
Marko Döring im Januar dieses Jahres vor dem Testcenter neben dem Edeka-Markt. Der 42-Jährige war wenige Wochen vorher niedergeschlagen worden. Er erlitt einen Bruch des Gesichtsschädels und riss sich das Handgelenk ab. © Dietmar Thomas

Döbeln. Marko Döring und sein Arbeitgeber Michael Köhler werden ungeduldig. Vor einem reichlichen halben Jahr, am 14. Dezember 2021, war der 42-Jährige als Mitarbeiter des Corona-Testcenters am Döbelner Edeka-Markt von einem Mann niedergeschlagen worden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!