merken
Döbeln

Wie radfahrerfreundlich ist Döbeln?

Das ADFC ergründet in einer Umfrage das „Fahrrad-Klima“. Döbeln war noch nie dabei – mangels Beteiligung.

Gibt es in Döbeln ausreichend Abstellmöglichkeiten für Räder? Das ist nur eine Frage, die die Teilnehmer der Online-Umfrage des ADFC beantworten sollen.
Gibt es in Döbeln ausreichend Abstellmöglichkeiten für Räder? Das ist nur eine Frage, die die Teilnehmer der Online-Umfrage des ADFC beantworten sollen. © Dietmar Thomas

Döbeln. In Zeiten, in denen sich auch die Döbelner Berge leicht mit E-Kraft bewältigen lassen, hat die alternative Fortbewegung an Bedeutung zugenommen. Auch ältere Leute schwingen sich öfter aufs Rad. Aber wie gut sind Radfahrer in Döbeln aufgehoben? Sind sie sicher unterwegs, finden sie genug Abstellmöglichkeiten und Radwege? Das versucht der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) jedes Jahr in einer Umfrage im Netz zu ergründen.

50 Menschen müssen sich beteiligen

Döbeln hat es aber noch nie in den Fahrrad-Klimatest des ADFC hineingeschafft. Mindestens 50 Menschen müssten sich bis Ende November daran beteiligen. Bisher haben aber nur 17 Personen den Online-Fragebogen ausgefüllt, so Sebastian Walter, Kreisvorsitzender der Grünen. Die Partei ruft dazu auf, sich am Fahrrad-Klimatest zu beteiligen. „Die Rückmeldungen sind wichtig für Radverkehrsentwicklung in der Region. Erst, wenn 50 Fragebögen zusammen sind, kann für Döbeln eine detaillierte Auswertung erstellt werden, aus der wir politische Schlussfolgerungen für die Verbesserung des Radverkehrs ziehen können“, so Walter.

Anzeige
Sei kein Frosch: Koche in Döbeln!
Sei kein Frosch: Koche in Döbeln!

Hier hat Kreativität Tradition! Seit 1903 überrascht der beliebte Bürgergarten in Döbeln mit spannenden Ideen in der Küche! Komm ins Team als Koch (m/w/d)!

Döbeln gehört zu den Kommunen mit einem Radverkehrskonzept. Gerade werden die Radwege entlang der Jahna in Mochau ausgebaut. Defizite gibt es allerdings bei den begleitenden Radwegen entlang der Straßen in Trägerschaft von Kreis und Land. So war beim Ausbau der B 175 in Döbeln Ost kein Radweg in Richtung Gewerbegebiet Am Fuchsloch eingeplant worden.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln