SZ + Döbeln
Merken

Wiese in Döbeln Nord bleibt Pferdekoppel – erst einmal

Bürger hatten eine Petition gegen den Bau von Häusern auf der Fläche eingereicht. Über diese wurde am Ende gar nicht entschieden.

Von Jens Hoyer
 2 Min.
Teilen
Folgen
Die 1,3 Hektar große Wiese zwischen den Wohnblöcken in Döbeln Nord und dem Heidenheimer Ring wollte die Sparkasse als Baugrundstück kaufen. Das stieß auf Widerstand.
Die 1,3 Hektar große Wiese zwischen den Wohnblöcken in Döbeln Nord und dem Heidenheimer Ring wollte die Sparkasse als Baugrundstück kaufen. Das stieß auf Widerstand. © Dietmar Thomas

Döbeln. Eigentlich sollte der Stadtrat in seiner vorigen Sitzung über eine Petition von Bürgern entscheiden. Sie hatten sich mit mehr als 170 Unterschriften gegen den Verkauf und das Bebauen der Pferdekoppel an der Riesaer Straße in Döbeln Nord ausgesprochen. Die Sparkasse wollte dort Mehrfamilienhäuser mit hochwertigen Mietwohnungen errichten.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!