SZ + Döbeln
Merken

Wohnungsbrand in Döbeln: Weihnachtsbaum in Flammen

Die Feuerwehr Döbeln rückt am Montag in die Ritterstraße aus. Im zweiten Stock eines Wohnhauses ist ein Feuer ausgebrochen.

Von Jens Hoyer
 1 Min.
Teilen
Folgen
Im zweiten Stock eines Wohnhauses in der Ritterstraße hatte ein Weihnachtsbaum Feuer gefangen. Nach dem Löschen lüftet die Feuerwehr die Wohnung.
Im zweiten Stock eines Wohnhauses in der Ritterstraße hatte ein Weihnachtsbaum Feuer gefangen. Nach dem Löschen lüftet die Feuerwehr die Wohnung. © Dietmar Thomas

Döbeln. Einen aktionsreichen Tag hatte die Döbelner Feuerwehr. Nach zwei Einsätzen am Montagvormittag gab es kurz vor 15.30 Uhr ein drittes Mal Alarm. Mit mehreren Fahrzeugen und der Drehleiter rückte die Feuerwehr zum Haus Ritterstraße 15 aus. Dort war ein Feuer in einer Wohnung im zweiten Stock ausgebrochen.

Als die Feuerwehrleute unter Atemschutz von innen die Fenster öffneten, quoll dunkler Rauch heraus. Die Bewohner der Wohnung und des Hauses waren unverletzt auf den Hof geflüchtet.

Drei Einsätze an einem Tag

Die Brandursache erscheint zumindest in der heutigen Zeit ungewöhnlich. Wie Einsatzleiter Steffen Janasek sagte, hatte ein Weihnachtsbaum und das, was darunter lag, aus unbekannten Gründen Feuer gefangen. Der Brand sei von allein erloschen. "Wir mussten nur noch die Restablöschung vornehmen."

Verletzte habe es keine gegeben, so die Pressestelle der Polizeidirektion Chemnitz. Die Bewohnerin der Wohnung und ihre zwei Kinder seien vom Rettungsdienst versorgt worden.

Bereits am Morgen wurde die Feuerwehr zu einem Einsatz auf die Autobahn 14 ausgerückt. Dort kam es nach Glatteis zu einem Unfall auf der Fahrbahn in Richtung Dresden. Nur kurze Zeit später wurden die Feuerwehrleute zu Möbel Boss im Döbelner Gewerbegebiet alarmiert. Dort ging die Alarmierung einer Brandmeldeanlage ein.