Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Döbeln
Merken

Hecke in Wutzschwitz: Ehemalige Akteure empört

Der ehemalige Lehrer Bernd Eulitz hat mit seinen Schülern die Hecke in Wutzschwitz gepflanzt. Er ist über die teilweise Rodung entsetzt. Und nicht nur er. Jetzt gibt es eine neue Initiative.

Von Sylvia Jentzsch
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die große Hecke, die vor vielen Jahren von Schülern und Mitstreitern gepflanzt worden ist, endet jetzt an der Grundstücksgrenze der Biogärtnerei Leipacher. Die Hecke war 126 Meter länger. Ein Landwirt hat sie gerodet.
Die große Hecke, die vor vielen Jahren von Schülern und Mitstreitern gepflanzt worden ist, endet jetzt an der Grundstücksgrenze der Biogärtnerei Leipacher. Die Hecke war 126 Meter länger. Ein Landwirt hat sie gerodet. © SZ/DIetmar Thomas

Jahnatal/Kiebitz. Bernd Eulitz (82) aus Obersteina kann esimmer noch nicht glauben, was er aus der Zeitung erfahren hat. Ein Großteil der Hecke, die er 1988 mit den Schülern seiner damaligen sechsten Klasse gepflanzt hat, wurde gerodet und das auch noch mit behördlicher Genehmigung.

Ihre Angebote werden geladen...