merken
Döbeln

Zschaitz baut einen Spielplatz der Zukunft

Die Gemeinderäte haben den Auftrag vergeben. Über den Sommer ist das Areal zwischen Kita- und Hortgebäude deshalb eine Baustelle.

Das Außengelände der Kita „Waldspatzen“ in Lüttewitz wird in den nächsten Monaten neu gestaltet werden. Bürgermeister Immo Barkawitz freut sich, dass dort ein Spielplatz der Zukunft entsteht.
Das Außengelände der Kita „Waldspatzen“ in Lüttewitz wird in den nächsten Monaten neu gestaltet werden. Bürgermeister Immo Barkawitz freut sich, dass dort ein Spielplatz der Zukunft entsteht. © Dietmar Thomas

Zschaitz-Ottewig. Zum ersten Mal nach einem viertel Jahr haben sich die Gemeinderäte von Zschaitz-Ottewig am Mittwochabend wieder gegenübergesessen. Veranstaltungsort der Tagung war nicht ohne Grund die Kita „Waldspatzen“ in Lüttewitz. Denn um sie beziehungsweise das Außengelände zwischen der Tagesstätte und dem Hort ging es in der einzigen Beschlussvorlage an diesem Abend.

Wie Bürgermeister Immo Barkawitz (parteilos) informierte, hat die Gemeinde aus dem Leader-Förderprogramm einen Zuschuss in Höhe von knapp 110.000 Euro bekommen. Der muss allerdings schon im Herbst dieses Jahres abgerechnet werden. Deshalb stellte er auch einen baldigen Baubeginn in Aussicht, ohne schon konkrete Termine zu nennen.

ELBEPARK Dresden
Der ELBEPARK bietet mehr
Der ELBEPARK bietet mehr

180 Läden, 5.000 kostenlose Parkplätze und zahlreiche Freizeitangebote sorgen für stressfreies und vergnügtes Einkaufen im ELBEPARK. Jetzt Angebote entdecken.

Wie der Gemeindechef sagte, wird ein Teil der alten Bepflanzung entfernt und es kommen auch die bisherigen Spielgeräte weg. Das passiert nicht ohne Grund. Manche der Geräte seien wirklich schon so verschlissen, dass es deswegen Hinweise und eine Mangelhaft-Bescheinigung vom Tüv-Prüfer gab.

Zu wenig kindgerecht, zu viel Beton

Nach dem Rückbau dessen, was nicht mehr benötigt wird, ist Barkawitz zufolge zunächst eine Geländeregulierung vorgesehen. Der öffentliche Spielplatz wird in das Gelände integriert.

Von der Ausstattung her soll an die Bewegungs- und Entwicklungsbedürfnisse von Kindern jedes Alters gedacht sein – von den Krippen- bis hin zu den Hortkindern. Für insgesamt 88 Mädchen und Jungen dieses Alters ist die Tagesstätte Waldspatzen laut dem Kita-Bildungsserver derzeit ausgelegt.

Wie das aussehen wird, davon müssen sich die Gemeinderäte allerdings überraschen lassen. Denn eine Zeichnung oder Animation konnte ihnen nicht vorgelegt werden. Vorbild ist nach den Worten des Bürgermeisters der Natur- und Abenteuerspielplatz, der vor nicht allzu langer Zeit in Salbitz entstanden ist. An dem gefalle Barkawitz, dass er vom verwendeten Material her nachhaltig ist. „Das wollen wir für unsere Gemeinde auch“, sagte der Bürgermeister.

Einschränkungen für die Kitakinder

Nach seinen Einschätzungen sei auf dem bisherigen Spielplatz zu viel Beton verbaut. Das soll sich ändern, selbst wenn es wieder einige feste Wegverbindungen geben wird. Denn auch Pflasterarbeiten gehören zum komplexen Auftragspaket.

Um den Gesamtauftrag hatten sich drei Firmen beworben. Das wirtschaftlichste kam mit etwas mehr als 115.000 Euro von der Firma Hofmann Landschaftsbau und Freiflächengestaltung aus Zschaitz-Ottewig. Sie wird nach den Worten von Immo Barkawitz schnellstmöglich loslegen.

Für die Kita-Kinder wird das mit einigen Einschränkungen verbunden sein. Doch für einige und auch die Erzieherinnen sind Bauarbeiter schon ein gewohntes Bild. 2019 wurde beispielsweise die Kita – die ehemalige Schule in Lüttewitz – nach einem Anmeldeboom so umgebaut, dass dort mehr Mädchen und Jungen betreut werden können. Und auch der benachbarte Hort „Freche Stifte“ ist im vergangenen Jahr erst erweitert worden. Durch den Anbau entstand Platz für die Aufnahme von zusätzlich 12 Hortkindern.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln