SZ + Döbeln
Merken

Zum ersten Mal kein Stiftungsgeld für Döbelner Kinder

Im vorigen Jahr hat das Kapital der Wappenhenschstiftung nichts abgeworfen. Der Kinderschutzbund ist auf den Zuschuss angewiesen. Aber es gibt eine Lösung.

Von Jens Hoyer
 0 Min.
Teilen
Folgen
Im Spielhaus können Kinder ihre Nachmittage verbringen. Der Kinderschutzbund ist dafür auf Unterstützung angewiesen.
Im Spielhaus können Kinder ihre Nachmittage verbringen. Der Kinderschutzbund ist dafür auf Unterstützung angewiesen. © Dietmar Thomas

Döbeln. Die Wappenhenschstiftung war seit 20 Jahren eine feste Größe für die sozial engagierten Vereine, Einrichtungen und Schulen in Döbeln. Zuverlässig gab sie beträchtliche Zuschüsse für Projekte mit sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen aus. In diesem Jahr gibt es zum ersten Mal kein Geld. Das beträchtliche Vermögen der Stiftung, mehr als 500.000 Euro, wirft wegen der Null-Zinsen derzeit kein Geld ab.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Döbeln