merken
PLUS Döbeln

Neue Leuchten für Döbelner Stadtsporthalle

Die Stadt will dafür fast 200.000 Euro ausgeben. Als sich die Chance auf Fördermittel ergab, musste es ganz schnell gehen.

Die Stadtsporthalle wird derzeit noch von fast 30 Jahre alten Neonleuchten erhellt. Die sind wartungsintensiv und verbrauchen viel Strom.
Die Stadtsporthalle wird derzeit noch von fast 30 Jahre alten Neonleuchten erhellt. Die sind wartungsintensiv und verbrauchen viel Strom. © Dietmar Thomas

Döbeln. Die Stadtsporthalle am Gymnasium soll eine neue Beleuchtung bekommen. Eigentlich sollte nur die Halle mit modernen LED-Leuchten ausgestattet werden. In der Sitzung des Stadtrates verkündete Oberbürgermeister Sven Liebhauser (CDU) aber eine Eilentscheidung: Statt der geplanten 60.000 Euro wird die Stadt knapp 200.000 Euro in die Beleuchtung stecken.

Unvermittelt hatte sich eine Finanzierungsquelle für die Investition aufgetan. Der Sächsische Städte- und Gemeindetag hatte darauf hingewiesen, dass im Förderprogramm für schulische Infrastruktur noch Mittel vorhanden sind. Der Knackpunkt: Der Antrag musste bis Ende September gestellt werden. Liebhauser hatte deshalb eine Eilentscheidung ohne Beschluss des Stadtrates getroffen, was ihm in solchen Fällen zusteht.

Anzeige
Europas größte Pferdshow ist wieder da
Europas größte Pferdshow ist wieder da

Europas beliebteste Pferdeshow kehrt auf die Bühne zurück. Am 23. und 24. Oktober gibt es in der SACHSENarena das Beste aus den vergangenen Jahren zu erleben.

Die Stadt kann darauf hoffen, dass sie 80 Prozent der Kosten als Zuschuss erhält. Der Eigenanteil würde dann rund 40.000 Euro betragen. Bisher hatte sie für das kleinere Projekt nur mit einer 50-prozentigen Förderung mit 30.000 Euro Eigenanteil gerechnet.

Alte Lampen fast 30 Jahre alt

Statt nur die Hallenbeleuchtung auszutauschen, können jetzt auch die Leuchten in allen anderen Räumen des Gebäudes erneuert werden. „Es bietet sich an, das in einem Zuge zu erledigen“, sagte Stadtsprecher Thomas Mettcher. Die Arbeiten sollen Mitte kommenden Jahres ausgeführt werden. In einer Zeit, in der die Halle möglichst wenig genutzt wird, sagte Mettcher.

  • Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]

Bisher wird die Halle mit Leuchtstoffröhren beleuchtet. Die Lampen sind fast 30 Jahre alt und wartungsbedürftig. Mit der Umstellung auf LED-Leuchten sinkt die benötigte Leistung für Beleuchtung von 33 auf 13 Kilowatt. Die Einsparungen würden etwa 10.000 Euro im Jahr betragen, sagte Liebhauser.

In der Sporthalle an der Burgstraße war die Beleuchtung schon vor vier Jahren auf LED umgestellt worden. Der SV Vorwärts, der die Halle betreibt, hat damit gute Erfahrungen gemacht. Für die unterschiedlichen Nutzungen kann die Anlage mit verschiedenen Leistungsstufen betrieben werden, erklärte Jörg Dathe vom Verein.

Weiterführende Artikel

Stadt verlängert Pachtvertrag mit SV Vorwärts um 25 Jahre

Stadt verlängert Pachtvertrag mit SV Vorwärts um 25 Jahre

Der Verein hat in eine neue Hallenbeleuchtung investiert. Damit sind Forderungen verknüpft.

Super Licht für Tischtennisspieler

Super Licht für Tischtennisspieler

Der Döbelner SV Vorwärts hat in seine Halle neue Lampen einbauen lassen. Die sparen nicht nur Energie.

Bei Tischtenniswettkämpfen wird eine hellere Beleuchtung benötigt als beim Schulsport. In der untersten Leistungsstufe leuchten die Lampen, wenn die Sporthalle gereinigt wird. Ausfälle habe es noch keine gegeben, sagte Dathe. Bei den alten Leuchten hatten ständig Neonröhren gewechselt werden müssen. Die errechnete Kostenreduzierung durch den geringeren Verbrauch beträgt mehr als 4.000 Euro im Jahr.

Mehr zum Thema Döbeln