merken
Döbeln

Neue Sanitäranlagen für Kita in Beicha

Der Antrag zur Sanierung ist vor einiger Zeit abgelehnt worden. Nun unternimmt die Stadt einen weiteren Versuch.

Die Stadt Döbeln will die Sanitäranlagen im Montessori-Kindergarten in Beicha erneuern.
Die Stadt Döbeln will die Sanitäranlagen im Montessori-Kindergarten in Beicha erneuern. © Frank Korn

Döbeln. Die Stadt Döbeln will im Montessori-Kindergarten in Beicha die Sanitäranlagen erneuern. Der Hauptausschuss hat auf seiner jüngsten Sitzung den Beschluss zur Finanzierung gefasst.

Dass die Sanierung dringend notwendig ist, hatte nicht nur der Ortschaftsrat festgestellt. Auch seitens des Landesjugendamtes sei die Aufforderung gekommen, die Sanitäranlagen in der Kita in Ordnung zu bringen, sagte Bauamtsleiter Erik Brendler. „Wenn wir den Auflagen nicht folge leisten, könnte die Betriebserlaubnis für die Kita entzogen werden“, so Brendler.

njumii – Das Bildungszentrum des Handwerks
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

Planung für Projekt überarbeitet

Die Stadt hatte vor einigen Jahren einen Bauantrag mit 90-prozentiger Förderung gestellt. Dieser war jedoch abgelehnt worden. Nun soll ein Antrag über das Leader-Programm gestellt werden. „Damit wäre eine Förderung von 70 Prozent möglich“, sagte der Bauamtsleiter.

Zudem sei die Planung für das Projekt aufgrund der gestiegenen Baupreise überarbeitet worden. Insgesamt muss nun mit Kosten in Höhe von 159.000 Euro gerechnet werden. Um das Projekt stemmen zu können, sollen Gelder aus anderen Bereichen herangezogen werden. Unter anderem sind das 20.000 Euro aus einem nicht genehmigten Projekt der Kita Lüttewitz.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln