merken
PLUS Döbeln

Nun kommt es zum Derby

Vier Mannschaften aus der Region sind ins Viertelfinale eingezogen. Zwei von ihnen treffen dort direkt aufeinander.

Der SV Ostrau 90 (gelbe Trikots) setzte sich im Kreispokal-Achtelfinale mit 2:0 gegen den SV Klinga-Ammelshain durch.
Der SV Ostrau 90 (gelbe Trikots) setzte sich im Kreispokal-Achtelfinale mit 2:0 gegen den SV Klinga-Ammelshain durch. © Dietmar Thomas

Region Döbeln. Nach fast achtmonatiger Spielpause rollt der Fußball auf Kreisebene wieder. Die Pokalrunde soll noch zu Ende gespielt werden. Im Achtelfinale sind vier Mannschaften aus der Region angetreten.

Der SV Ostrau 90 hat sich mit einem 2:0-Erfolg gegen den SV Klinga-Ammelshain durchgesetzt. Erschwerend zu der kurzen Vorbereitungszeit kamen noch die hochsommerlichen Temperaturen dazu, die den Spielern und Betreuern zu schaffen machen. „Wir wären in der Hitze fast weggeschwommen“, stöhnte Ostraus Trainer Mathias Donath. Er ist froh, dass wieder gespielt werden kann, übt aber auch Kritik am Fußball-Verband Muldental/Leipziger Land. „Warum hat man das Wechselkontingent nicht erhöht? Im Profibereich darf fünfmal gewechselt werden, bei uns nur dreimal“, so Donath.

StadtApotheken Dresden
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da

Die StadtApotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen. Beide Teams waren bemüht, aber die ganz großen Torchancen sprangen nicht heraus. Im zweiten Durchgang agierten die Ostrauer zunehmend bissiger. Die Entscheidung fiel jedoch erst in der 85. Minute. Patrick Fromme nutzte eine zu kurze Kopfballabwehr zum Führungstreffer. Und nur zwei Minuten später machte der eingewechselte Toni Vogt mit seinem Tor alles klar für die nächste Pokalrunde. In dieser treten die Ostrauer bei der SG Borna/Eula an.

Ebenfalls mit 2:0 hat der Roßweiner SV beim TSV Burkartshain gewonnen. Benjamin Brambor kurz vor der Pause und Ronny Marbach in der Nachspielzeit sorgten für die Tore der Gäste. „Es wurde Zeit, dass wir mal wieder ein Fußballspiel austragen konnten“, sagte RSV-Trainer Jörg Soujon. Aufgrund der Hitze am Sonnabend seien die Bedingungen aber schon grenzwertig gewesen.

Nach einer Stunde seien die Kräfte deutlich geschwunden. „Wir hätten in der ersten Halbzeit für eine deutlichere Führung sorgen müssen“, schätzt der Roßweiner Trainer ein. Nun kommt es für die Roßweiner zum Derby. Sie empfangen im Viertelfinale am Wochenende den Döbelner SC. Dessen Spiel war aufgrund von Personalproblemen bei Gegner Blau-Weiß Deutzen ausgefallen.

Der SV 50 Traktor Mochau hat es bei der SG Olympia Frankenhain richtig spannend gemacht, sich aber am Ende mit 5:4 durchgesetzt. Immer wieder waren die Gastgeber in Führung gezogen. „Den Spielverlauf hätten wir uns schon anders vorgestellt, aber letztendlich sind wir froh, dass wir gewonnen haben“, sagte Mochaus Vereinschef Christian Fischer. Im Viertelfinale trifft die Traktor-Elf nun auf den SV Blau-Weiß Bennewitz. „Da freuen wir uns schon drauf“, so Fischer.

  • SV Ostrau 90 - SV Klinga-Ammelshain 2:0 (0:0), SV Ostrau 90: Gastberg, Stecher, Antony, Pech, Zschockelt (46. Vogt), Karius (60. Ma. Fromme), P. Fromme (87. Barkawitz), Meyer, Müller, Bauer, Mi. Fromme. Tore: 1:0 P. Fromme (85.), 2:0 Vogt (87.). SR: Hildebrandt (Falkenhain). Zuschauer: 120.
  • TSV Burkartshain - Roßweiner SV 0:2 (0:1), Roßweiner SV: Jentzsch, Zerge (46. Haferlandt), Renner, Steenbeck, Zimmermann, Seydel (87. Hortenbach), Brambor (77. Marbach), Schwibs, Lehmann, Messner, Krondorf. Tore: 0:1 Brambor (44.), 0:2 Marbach (90.+2). SR: Bachmann (Gnandstein). Zuschauer: 35.
  • SG Olympia Frankenhain - SV 50 Traktor Mochau 4:5 (2:2), SV 50 Traktor Mochau: Friedrich, Mi. Engler, Klose, Schwitzky, Oppler, Hoppe (56. Mann), Gasch, Wolf, Scheunemann, C. Fischer, A. Glauch. Tore: 1:0 Meinig (2.), 2:0 Saupe (21./Elfmeter), 2:1 Gasch (38.), 2:2 Klose (44.), 3:2 Saupe (55./Elfmeter), 3:3 Schwitzky (61.), 4:3 Saupe (70.), 4:4 Klose (77./Elfmeter), 5:4 Glauch (89.). SR: Engelhardt (Auligk). Zuschauer: 20.
  • Weitere Ergebnisse: Döbelner SC - Blau-Weiß Deutzen (Deutzen nicht angetreten), Einheit Frohburg II - Blau-Weiß Bennewitz 0:3, SV Tresenwald Machern - TSV Großsteinberg 3:5 n.V., Hohnstädter SV - Einheit Frohburg 1:3, SG Machern/Tresenwald II - SG Borna/Eula 1:4

Mehr zum Thema Döbeln