merken
PLUS Döbeln

Hartha: Keine neuen Hundebeutel-Spender

Nachdem Hundebeutel-Spender im Stadtgebiet immer wieder beschädigt wurden, greift die Verwaltung nun auf eine andere Lösung zurück.

Hundekot ist schon lang ein Problem in Hartha. Das ärgert auch die Verwaltung. Sie sucht nach Lösungsvarianten.
Hundekot ist schon lang ein Problem in Hartha. Das ärgert auch die Verwaltung. Sie sucht nach Lösungsvarianten. © Symbolfoto: Dietmar Thomas

Hartha. Lange wurde innerhalb der Verwaltung über eine Lösung beim Kampf gegen die Hundehaufen nachgedacht. In der Vergangenheit sind mehrfach Hundebeutel-Spender stark beschädigt und teilweise komplett entfernt wurden. Nun geht die Stadtverwaltung einen ungewöhnlichen Schritt und will kaum Geld ausgeben.

„Wir haben nach den Beratungen entschieden, dass wir die Hundebeutel sowohl in der Stadtverwaltung, als auch bei örtlichen Händlern ausgeben wollen“, sagt Bürgermeister Ronald Kunze (parteilos) auf Anfrage. Schon aktuell können sich ihm zufolge Hundehalter kostenfrei Beutel im Rathaus abholen.

Anzeige
Ferientipps für Sachsen und Umgebung
Ferientipps für Sachsen und Umgebung

Da ist sie endlich wieder, die schönste Zeit des Jahres - die Sommerferien! Wir haben tolle Freizeittipps für Familienausflüge in Sachsen, Thüringen und darüber hinaus.

Mit den Geschäftstreibenden in der Stadt wurde noch nicht konkret darüber gesprochen, gibt Kunze zu. „Darum wird sich nach ihrer Rückkehr eine Mitarbeiterin aus dem Ordnungsamt kümmern. Wir hoffen da auf Unterstützung der Händler“, erklärt er. Denn die Lösung habe nicht nur ein Vorteil für Hundebesitzer. Auch die Händler sollen davon profitieren.

Harthaer Stadtwäldchen bekommt Spender

„Wir können uns gut vorstellen, dass die Bürger, wenn sie einmal im Geschäft sind, vielleicht auch die ein oder andere Ware sehen, die sie interessiert“, sagt der Rathauschef. Auch die Stadtverwaltung profitiert von dieser Strategie. So könnten die Kosten für neue Hundebeutel-Spender eingespart und mögliche Reparatur-Kosten verhindert werden.

  • Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]

Anders sieht es im Fall des Stadtwäldchens aus. Dort will die Verwaltung die Aufstellung eines Hundebeutel-Spenders prüfen, da in der Vergangenheit häufiger Hundekot auf den Wegen gefunden wurde. Zur Verärgerung mehrerer Besucher des Waldstücks.

Eine endgültige Entscheidung zur Umsetzung der Alternativ-Lösung zu den Hundebeutel-Spender fällt jedoch in einer der kommenden Stadtratssitzungen. Dort soll noch einmal über den Kauf neuer Metallhalter beraten werden.

Mehr zum Thema Döbeln