merken
PLUS Döbeln

Mittelsachsen: Tritt Rolf Weigand für die AfD an?

Die Partei benennt ihren ersten Kandidaten für die Landratswahl im Juni 2022. Der weiß davon aber noch gar nichts.

Rolf Weigand ist 37 Jahre alt und lebt in Großschirma. Er könnte bei der Landratswahl 2022 in Mittelsachsen für die AfD antreten.
Rolf Weigand ist 37 Jahre alt und lebt in Großschirma. Er könnte bei der Landratswahl 2022 in Mittelsachsen für die AfD antreten. © Archiv/Dirk Westphal

Mittelsachsen. Die AfD will zur Landratswahl 2022 im Landkreis Mittelsachsen einen Kandidaten für den Posten des Kreischefs aufstellen. Laut einem Bericht von "Bild" soll der Kreisverband den Landtagsabgeordneten Rolf Weigand in den Wahlkampf schicken.

Auf telefonische Anfrage von Sächsische.de bestätigt Kreisverbandschef Lars Kuppi die Pläne für die Landratswahl 2022. "Entscheidend ist der Aufstellungsbeschluss im November oder Dezember, den die Mitglieder fällen müssen", so Kuppi. "Doch der klare Favorit ist Rolf Weigand."

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Der 37-Jährige ist Fraktionsvize der AfD im Sächsischen Landtag und Vorsitzender der Jungen Alternative Sachsen. Außerdem ist er seit 2019 stellvertretender Bürgermeister von Großschirma. Der promovierter Diplom-Ingenieur für Keramik, Glas und Baustoffe hat drei Kinder und lebt mit seiner Frau in Großschirma.

Laut Kreisverbandschef Lars Kuppi sei Weigand eine auf seinem Gebiet sehr bekannte Persönlichkeit. "Er ist seit längerer Zeit im Landtag und auch kommunal sehr beliebt. Wir sehen für uns sehr gute Chancen bei der Landratswahl 2022", so Kuppi. "Letztlich werden wir jedoch auch sehen müssen, welche Gegenkandidaten es gibt und wie stark diese sind."

Landratswahl 2022 in Mittelsachsen im Juni

Bei der Kommunalwahl im Jahr 2019 erzielte Weigand das beste Ergebnis aller Kandidaten bei der Kreistagswahl im Landkreis Mittelsachsen. Auch bei der Stadtratswahl in Großschirma konnte er mit Abstand die meisten Stimmen auf sich vereinen. Er trug damit wesentlich zum Wahlerfolg der AfD im Kreis bei, die nun 22 von 98 Plätzen im Kreistag besetzt.

Weiterführende Artikel

CDU Mittelsachsen fordert Laschet-Rücktritt

CDU Mittelsachsen fordert Laschet-Rücktritt

Der Kreisverband verlangt eine Erneuerung auf Bundesebene und personelle Konsequenzen aus der Wahl. Aktuelle Informationen im Wahl-Blog.

Bundestagswahl 2021: So hat Mittelsachsen gewählt

Bundestagswahl 2021: So hat Mittelsachsen gewählt

Wie haben die Menschen in Mittelsachsen bei der Bundestagswahl 2021 gewählt? Hier sind die Ergebnisse für Döbeln, Freiberg, Mittweida und Umgebung.

AfD siegt in Mittelsachsen deutlich vor der CDU

AfD siegt in Mittelsachsen deutlich vor der CDU

Carolin Bachmann wird für die AfD in den Bundestag einziehen. Veronika Bellmann von der CDU hat es nicht geschafft. Ein Überblick über die Ergebnisse.

Rolf Weigand selbst ist auf telefonische Nachfrage über die Worte seines Landtagskollegen Lars Kuppi überrascht, will sich zu einer möglichen Kandidatur derzeit jedoch noch nicht äußern. "Erst einmal müssen wir die Bundestagswahl aufarbeiten und abschließen und uns dann intern zu möglichen Kandidaten besprechen. Ich behalte mir vorerst eine Kandidatur für diesen Posten offen", so Weigand.

Die AfD würde bei einem Wahlerfolg im kommenden Jahr den amtierenden CDU-Landrat Matthias Damm ablösen, der seit 2015 das Amt innehat. Die Landratswahl soll laut einem Kreistagsbeschluss vom Mittwoch am 12. Juni 2022 durchgeführt werden.

Mehr zum Thema Döbeln