Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Döbeln
Merken

Volkssolidarität wehrt sich gegen geplante Kita-Schließung in Westewitz

Der „Wirbelwind“ soll nur noch bis zum Jahresende öffnen. Dazu nimmt der Betreiber in einem offenen Brief Stellung und reicht Klage ein.

Von Cathrin Reichelt
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Gemeinderäte von Großweitzschen sollen am Dienstagabend darüber entscheiden, ob die Kita „Wirbelwind“ in Westewitz zum Jahresende geschlossen wird.
Die Gemeinderäte von Großweitzschen sollen am Dienstagabend darüber entscheiden, ob die Kita „Wirbelwind“ in Westewitz zum Jahresende geschlossen wird. © SZ/DIetmar Thomas

Großweitzschen. Mit Erstaunen und Unverständnis hat Antje Klotsch, Geschäftsführerin des Regionalverbandes Döbeln der Volkssolidarität, auf die geplante Schließung der Kita „Wirbelwind“ in Westewitz reagiert.

Ihre Angebote werden geladen...