merken
Döbeln

Polizei findet Drogen in Mittweida

Ein 40-jähriger Deutscher hat Cannabis angebaut. Zudem bunkert er Betäubungsmittel im Wert von über 11.000 Euro.

In einer Mittweidaer Wohnung wurden Drogen gefunden.
In einer Mittweidaer Wohnung wurden Drogen gefunden. © Polizeidirektion Chemnitz

Mittelsachsen. Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen unerlaubten Anbaus von Betäubungsmitteln gegen einen 40-jährigen Deutschen durchsuchten Kriminalisten des Polizeireviers Mittweida am vergangenen Mittwoch eine Wohnung in der Straße Rahmenberg.

In den Räumen stießen die Beamten nicht nur auf diverse Betäubungsmittelutensilien, Cannabissamen und eine Aufzuchtbox für Cannabispflanzen, sondern auch auf insgesamt knapp 1.100 Gramm Marihuanadolden sowie -kraut und einige Ecstasy-Tabletten.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Die Betäubungsmittel mit einem Schwarzmarktwert von gut 11.000 Euro wurden ebenso sichergestellt, wie die übrigen aufgefunden Utensilien und Gegenstände. Inwiefern das Ermittlungsverfahren gegen den 40-Jährigen nun ausgeweitet wird, muss die Staatsanwaltschaft Chemnitz entscheiden.

Mehr zum Thema Döbeln