merken
PLUS Döbeln

Polizei entdeckt Drogen in Hartha

Bei dem Einsatz sind insgesamt drei Personen verhaftet worden. Diensthund Pepe hat den richtigen Riecher gehabt.

Polizeihund Pepe hat in der Wohnung mehrere Drogenverstecke aufgespürt.
Polizeihund Pepe hat in der Wohnung mehrere Drogenverstecke aufgespürt. © Polizeidirektion Chemnitz

Hartha. Ein Zeuge hat sich am Montagnachmittag an die Polizei gewandt und von einer Wohnung in der Gerhart-Hauptmann-Straße berichtet, in der sich drei mutmaßliche Drogendealer aufhalten würden.

Polizisten gingen daraufhin dem Hinweis nach und trafen in der Wohnung auf eine Frau (30) sowie zwei Männer (26, 31). Während der Befragung der Angetroffenen verhielt sich die 30-Jährige merkwürdig und glaubte, in einem scheinbar unbeobachteten Moment, eine Dose vor den Polizisten in einem Regal verstecken zu können.

Anzeige
Unschlagbare Schnäppchen bei NORMA
Unschlagbare Schnäppchen bei NORMA

Ab dem 25. Januar gibt es bei NORMA wieder zahlreiche Rabattaktionen. Hier finden Sie die besten Angebote und Aktionsprodukte aus dem aktuellen Prospekt.

3.800 Euro Bargeld gefunden

Auf Aufforderung der Beamten holte die Frau die Dose wieder hervor. Darin fanden sich mehr als nur Konsumeinheiten Cannabis. Da der Verdacht bestand, dass weitere Betäubungsmittel in der Wohnung zu finden seien, wurde ein Rauschgiftspürhund der Polizeidirektion Chemnitz angefordert.

Diensthund „Pepe“ schlug sowohl im Wohnzimmer als auch in der Küche der Wohnung an, woraufhin sein Hundeführer eine Holzbox mit weiterem Cannabis sowie einen sogenannten Grinder zur Zerkleinerung von Betäubungsmitteln fand. In Summe stießen die Einsatzkräfte auch dank des richtigen Riechers des vierjährigen Malinois „Pepe“ auf insgesamt knapp 20 Gramm Crystal, gut 90 Gramm Cannabis, vier Gramm Haschisch, drei Gramm berauschende Pilze, zwei LSD-Pappen sowie rund 3 800 Euro Bargeld in verschiedenen Verstecken der Wohnung.

Zwei Festnahmen wieder aufgehoben

Aufgrund des Tatverdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge wurde das festgestellte Trio vorläufig festgenommen, wobei der 31-Jährige ohnehin mit zwei offenen Haftbefehlen (Untersuchungshaft und Vollstreckungshaft) zur Fahndung ausgeschrieben war.

Auf Weisung der Staatsanwaltschaft wurden die Festnahmen der 30-jährigen Tatverdächtigen und des 26-Jährigen (beide deutsche Staatsangehörigkeit) am Dienstag aufgehoben. Der 31-jährige Deutsche, der am selben Tag einem Haftrichter vorgeführt wurde, befindet sich inzwischen in einer Justizvollzugsanstalt. Gegen ihn war Haftbefehl erlassen worden. Die weiteren Ermittlungen führt nunmehr die Kriminalpolizei.

Der Einsatz am Montag begann gegen 15.30 Uhr und war gegen 20.30 Uhr beendet. Neben den Drogen und dem Bargeld stellten die Beamten auch ein Motorrad sicher. Dieses wurde durch einen Abschleppdienst abgeholt.

Gegen 20.30 Uhr rückte das letzte Einsatzfahrzeug ab. Vorher wurde noch ein Motorrad aus dem Haus geholt und aufgeladen.
Gegen 20.30 Uhr rückte das letzte Einsatzfahrzeug ab. Vorher wurde noch ein Motorrad aus dem Haus geholt und aufgeladen. © Lars Halbauer

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln