merken
PLUS Döbeln

Rollstuhlfahrer von Transporter erfasst

Der Mann ist schwer verletzt worden. An seinem Rollstuhl hat die Beleuchtung gefehlt.

Die Polizei stellte bei dem Rollstuhlfahrer Alkoholgeruch fest.
Die Polizei stellte bei dem Rollstuhlfahrer Alkoholgeruch fest. © Friso Gentsch/dpa

Roßwein. Am späten Freitagnachmittag befuhr ein 34-jähriger Fahrer eines VW-Transporters die S 39 aus Richtung Döbeln in Richtung Roßwein. Zeitgleich fuhr ein 37-Jähriger mit seinem Rollstuhl ebenfalls auf der S 39 in gleiche Richtung.

Trotz Dunkelheit waren am Rollstuhl keinerlei Beleuchtungseinrichtungen vorhanden. Zirka 50 m vor Ortseingang Haßlau übersah der Fahrer des Transporters den unbeleuchteten Rollstuhlfahrer und kollidierte mit diesem.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Alkoholgeruch festgestellt

Dabei wurde der Rollstuhlfahrer in den Straßengraben geschleudert. Er verletzte sich schwer und musste stationär im Krankenhaus aufgenommen werden.

In der Atemluft des Rollstuhlfahrers wurde Alkoholgeruch festgestellt, die Atemalkoholüberprüfung ergab einen Wert von 0,62 Promille. Zudem reagierte ein Drogenvortest bei ihm positiv. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und durchgeführt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf 3.000 Euro.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln