SZ + Döbeln
Merken

Roßwein: Jugendhaus sucht weiter Personal

Der Verein muss die Stelle eines Sozialarbeiters neu besetzen. Obwohl die Einrichtung derzeit geschlossen ist, gibt es viel zu tun.

Von Frank Korn
 2 Min.
Teilen
Folgen
Für das Jugendhaus in Roßwein wird eine Sozialarbeiterin beziehungsweise ein Sozialarbeiter gesucht.
Für das Jugendhaus in Roßwein wird eine Sozialarbeiterin beziehungsweise ein Sozialarbeiter gesucht. © Lars Halbauer

Roßwein. Der Verein Jugendhaus Roßwein hatte auf einen nahtlosen Übergang gehofft, doch diese Hoffnung hat sich nicht erfüllt.

Nicole Pfeiffer, die in den vergangenen fünf Jahren Ansprechpartnerin für die Kinder und Jugendlichen gewesen ist, hat ihre Tätigkeit beendet. Deshalb sucht der Verein Jugendhaus Roßwein eine neue Sozialarbeiterin beziehungsweise einen neuen Sozialarbeiter.

Der Verein, der seit über 25 Jahren offene Kinder- und Jugendarbeit anbietet, hatte eine Stellenausschreibung veröffentlicht. „Es sind auch schon Bewerbungsgespräche gelaufen, doch es ist noch alles offen“, sagt Vereinsvorsitzende Isabel Spickenreuther.

Konzertplanungen laufen

Sie wisse, dass es gerade im ländlichen Raum nicht einfach sei, geeignete Bewerber zu finden. Dennoch sei sie optimistisch, die Stelle besetzen zu können. Auch für die Kinder und Jugendlichen sei es wichtig, dass sie einen neuen Ansprechpartner bekommen. „Die Kinder fragen immer mal nach, ob es etwas neues gibt“, so Spickenreuther.

  • Nachrichten aus der Region Döbeln von Sächsische.de gibt es auch bei Facebook und Instagram

Auch wenn das Jugendhaus derzeit pandemiebedingt geschlossen sei, habe der Vorstand genügend zu tun. Derzeit laufen die Konzertplanungen. „Wir fokussieren uns auf den Sommer, wenn Veranstaltungen im Freien möglich sind“, so die Vereinschefin. Mit den Konzerten werde auch Geld eingespielt, mit dem der Verein zum Teil seine Eigenmittel zum Betrieb des Jugendhauses finanziert.

„Doch wir sind auch auf Spenden angewiesen“, sagt Isabel Spickenreuther. Dabei verweist sie auf die Aktion „Rettet die Clubs“. Noch bis zum 11. Februar können Spendenwillige über die Internetseite des Treibhaus Döbeln sogenannte Solitickets erwerben.

Pro Ticket gibt es ein Gratislos, mit dem ein von Sebastian Krumbiegel signiertes Gitarrenkunstwerk gewonnen werden kann. Der Erlös kommt dem Jugendhaus Roßwein, dem Treibhaus Döbeln und dem Alternativen Jugendzentrum Leisnig zu Gute.