merken
PLUS Döbeln

Leisnig: Radfahrer (85) stirbt bei Unfall

Auf der S44 zwischen Leisnig und Brösen kam es am Montag zu einer Kollision zwischen Radfahrer und Kleinwagen. Zur Ursache ermittelt die Polizei.

Ein Radfahrer ist auf der S44 am Montagmittag tödlich verunglückt.
Ein Radfahrer ist auf der S44 am Montagmittag tödlich verunglückt. © Lars Halbauer

Leisnig. Am Montagmittag gegen 11.20 Uhr ereignete sich auf der S44 nahe Leisnig ein tödlicher Verkehrsunfall. Wie die Polizei am Nachmittag informierte, war es  zwischen Leisnig und Brösen zu einer Kollision zwischen einem Kleinwagen und einem Radfahrer gekommen. 

Beide Fahrzeuge waren in Richtung Brösen unterwegs. Etwa 150  Meter nach dem Abzweig Gorschmitz ereignete sich der Unfall. Der Fahrer des Renault (76) stieß mit dem Radfahrer (85) zusammen. Der Senior auf dem Fahrrad stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. An diesen verstarb er noch an der Unfallstelle. Der Renault-Fahrer wurde nach Angaben der Polizei und aktuellem Kenntnisstand leicht verletzt. 

Familie
Vater, Mutter und Kinder
Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Die Höhe des Sachschadens beziffern die Beamten auf rund 3.500 Euro. 

Die Polizei  hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Warum es zu dem Zusammenstoß zwischen dem Renault und dem Radfahrer kam, ist noch unklar. Neben Polizei und Rettungskräften kam auch ein Gutachter zum Einsatz, informierte die Polizei. 

Die Straße war bis in den Nachmittag hinein in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. 

Dieser Beitrag wurde am Montag, 2. November, um 15.42 Uhr aktualisiert. 

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln