merken
Döbeln

Sachsenkreuz+ fördert Kleinprojekte

Beim ersten Anlauf wurde noch nicht das gesamte Regionalbudget vergeben. Jetzt gibt es einen Nachschlag.

Waldheim, Hartha und Leisnig sind u. a. im Leader-Gebiet Sachsenkreuz+ vereint.
Waldheim, Hartha und Leisnig sind u. a. im Leader-Gebiet Sachsenkreuz+ vereint. © Dietmar Thomas

Region. In den sächsischen Leadergebieten werden wieder Kleinprojekte im Rahmen des Regionalbudgets gefördert. Insgesamt 150.000 Euro stehen dafür dem Leader-Gebiet Sachsenkreuz+ zur Verfügung. Dem ersten Aufruf am 15. April 2021 waren 18 Vereine und Ortschaftsräte gefolgt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Vereine aus Geringswalde, Waldheim, Hartha, Lichtenau, Leisnig und Döbeln hätten verschiedenste Vorhaben wie Outdoor-Tischtennisplatten, LED-Beleuchtung des Sportplatzes, Holzbänke und Informationstafeln zur Förderung eingereicht. Vorhaben der Ortschaftsräte aus Ziegra, Ebersbach und Lauenhain-Tanneberg seien ebenfalls zur Förderung ausgewählt. Hier wurden neue Spiel- und Fitnessgeräte, eine Beschilderung und Informationstafeln mit Zuschüssen bedacht. Das Entscheidungsgremium habe am 15. Juni ein Volumen von 95.693 Euro gebunden.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Damit sind noch 54.300 Euro des Budgets übrig. Daher wurde beschlossen, ab 17. Juni einen zweiten Aufruf zu starten. Dieser endet am 8. Juli 2021.Die Anträge zur Förderung von Kleinprojekten können bei dem Regionalmanagement des Leader-Gebietes Sachsenkreuz+ eingereicht werden. Kleinprojekte sind Projekte, deren förderfähige Gesamtausgaben 20.000 Euro nicht übersteigen. Maximal stehen 10.000 Euro für ein einzelnes Vorhaben zu Verfügung. Unterstützt werden ausschließlich Kleinprojekte, die der Umsetzung der Entwicklungsstrategie des Leader-Gebietes Sachsenkreuz+ entsprechen. Zudem können nur Kleinprojekte gefördert werden, die in Orten und deren Gemarkungen bis 5.000 Einwohner liegen.

Mehr zum Thema Döbeln