merken
Döbeln

Saisonauftakt mit vielen Toren

Hochweitzschen bezwingt Niederstriegis mit 5:1. Zur Tabellenführung reicht das nicht.

Der Hochweitzschener Sebastian Kaulich will zwischen den Niederstriegisern Patrick Werner (links) und David Kaulich hindurch.
Der Hochweitzschener Sebastian Kaulich will zwischen den Niederstriegisern Patrick Werner (links) und David Kaulich hindurch. © Dietmar Thomas

Region Döbeln. Beim Start in die Saison der Fußball-Kreisliga A Staffel Ost zeigten sich die Mannschaften äußerst torhungrig. In sechs Spielen fielen 28 Treffer.

Zu den torreichen Begegnungen gehörte auch die zwischen dem SV Medizin Hochweitzschen und dem SV Grün-Weiß Niederstriegis. Mit 5:1 behielten die Gastgeber die Oberhand. Dabei sah es zur Pause für die Niederstriegiser noch passabel aus, doch in der zweiten Hälfte zogen die Mediziner davon. „Der Sieg der Hochweitzschener war verdient, ist aber zu hoch ausgefallen“, gibt René Giese die Niederstriegiser Auffassung wieder.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Gleisberger nutzen Chancen effektiv

Zur Tabellenführung reichte dieser klare Sieg für die Hochweitzschener aber nicht. Vielmehr eroberte der SV 29 Gleisberg die Spitzenposition, auch wenn dies nach dem ersten Spieltag nicht aussagekräftig ist. Die Mannschaft von Trainer Frank Baumert siegte bei der SG Falkenhain/Großzschepa mit 8:2. „Wir haben eine geschlossene Leistung geboten und unsere Chancen effektiv verwertet“, freute sich Baumert.

Für die SG Zschaitz/Ostrau II setzte es beim SV Grün-Weiß Großbothen dagegen eine 0:4-Niederlage. Für Trainer Heiko Fromme kommt dies nicht ganz unerwartet. „Wir haben einige Spieler, die gerade erst aus der A-Jugend nachgerückt sind. Sie müssen sich erst an die Bedingungen im Männerbereich gewöhnen“, so Fromme.

Mehr zum Thema Döbeln