Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Freischalten Freischalten Update Döbeln
Merken

Hitlergruß in Auschwitz: Staatsschutz ermittelt gegen zwei Leisniger Schüler

Zwei 15-Jährige aus Leisnig sollen auf einer Bildungsreise nach Auschwitz den Hitlergruß gezeigt haben. Nach den ersten Konsequenzen folgen möglicherweise weitere.

Von Heike Heisig
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Neuntklässler der Leisniger Oberschule (Foto) hatten sich während einer Bildungsreise nach Auschwitz fotografieren lassen, während sie den Hitlergruß zeigten.
Neuntklässler der Leisniger Oberschule (Foto) hatten sich während einer Bildungsreise nach Auschwitz fotografieren lassen, während sie den Hitlergruß zeigten. © André Braun

Chemnitz/Leisnig. Ein Schulausflug Anfang Mai hat für sechs Neuntklässler der Peter-Apian-Oberschule in Leisnig ein Nachspiel gehabt. Damit ist die Sache allerdings längst noch nicht vom Tisch.

Bereits registriert? Zum Login

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu. Für die anmeldepflichtige Nutzung der Services und Produkte der DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG gelten die AGBs der DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG. Bitte nehmen Sie zusätzlich unsere Datenschutz-Hinweise zur Kenntnis.