merken
Döbeln

Silbernes Jubiläum beim Leisniger Burglauf

Für die Teilnehmer gibt es eine kleine Überraschung. Nach dem Wettkampf am Sonntag folgt am Mittwoch der Fackellauf.

Im vergangenen Jahr sind die Teilnehmer beim Leisniger Burglauf einzeln gestartet.
Im vergangenen Jahr sind die Teilnehmer beim Leisniger Burglauf einzeln gestartet. © Dietmar Thomas

Leisnig/Döbeln. In den kommenden Tagen stehen gleich zwei Läufe der Mittelsächsischen Lauftour auf dem Programm.

Die Organisatoren des Leisniger Burglaufes können dabei am Sonntag ein Jubiläum feiern. „Der Lauf wird zum 25. Mal ausgetragen. Deshalb haben wir uns auch eine kleine Überraschung für alle Teilnehmer ausgedacht“, sagte Annett Naumann vom Organisationsteam.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Die Leisnigerin bittet aber auch um Verständnis, dass die Gebühren für die Lauf- und Walkingstrecken über vier, acht und 13 Kilometer jeweils um einen auf vier, fünf und sechs Euro angehoben werden. „Die Gebühr für den Bambinilauf bleibt bei einem Euro“, so Naumann. Um 9.30 Uhr werden die Walkingstrecken freigegeben, 9.45 Uhr startet der Bambinilauf und um 10 Uhr gehen die Läufer auf die Strecken.

Ob die Teilnehmer wie im vergangenen Jahr einzeln im Abstand von fünf Sekunden oder doch gemeinsam starten, werde kurzfristig entschieden. Die Anmeldung kann bis Sonnabend, 12 Uhr, über das Online-Formular auf der Seite der Mittelsächsischen Lauftour erfolgen. Aber auch am Lauftag ist dies am Kanuheim Muldenwiese noch möglich. „Die Voranmeldung über das Internet erleichtert uns die Arbeit“, so Naumann.

Verkürzte Siegerehrung

Nachdem der Döbelner Fackellauf im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Situation abgesagt worden war, soll am Mittwoch, 13. Oktober, die 36. Auflage gestartet werden. Beginn ist um 18 Uhr im Stadion Bürgergarten.

Wegen der Corona-Fallzahlen werden keine Urkunden am Ende des Laufes überreicht. „Wir bitten alle, ihre Mailadressen auf der Startkarte einzutragen, die Urkunden werden elektronisch verschickt“, sagte Frank Brückner vom Organisationsteam. Sofort nach Ende des Laufes werden die Siegerin und der Sieger des Stundenlaufes geehrt.

Der Döbelner Fackellauf ist der letzte noch verbliebene Stundenlauf mit Musik in der Region. "Im Kreise der Sportler auch gern "Bockwurstlauf" genannt, weil nach dem Lauf, ob eine halbe Stunde oder eine Stunde gelaufen oder gewalkt wird, jeder Teilnehmer eine Bockwurst mit Brötchen erhält", so Brückner. Das Stadion ist mit Fackeln auf der 400 m Laufbahn umsäumt und sorgt für ein einmaliges Flair in der einsetzenden Dunkelheit.

Mehr zum Thema Döbeln