merken
Döbeln

So klappt der Schulwechsel

Oberschule oder Gymnasium? – Die Bildungsempfehlung bietet Orientierung – Anmeldung bis zum 26. Februar

.
. © Symbolfoto: Freepik

Von Dagmar Doms-Berger

Region. Alle Viertklässler haben am 10. Februar ihre Bildungsempfehlung für die weiterführende Schule erhalten. Die Bildungsempfehlung hat einen orientierenden Charakter. Die finale Entscheidung treffen die Eltern. Bis zum 26. Februar bleibt nun Zeit, die Kinder an der Wunschschule anzumelden.

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Der traditionelle „Tag der offenen Tür“ zum Kennenlernen der Schule musste coronabedingt ausfallen. Geändert haben sich coronabedingt auch die Anmeldeverfahren an den Schulen. Zeiten und Ablauf der Anmeldung sind den jeweiligen Schulporträts zu entnehmen.

Welche Faktoren beeinflussen die Bildungsempfehlung?

Der Übergang in eine weiterführende Schule wird gut vorbereitet. Bereits ab Klassenstufe 3 bietet die Schule deshalb allen Eltern eine Beratung über die Angebote der verschiedenen Schularten an. Nachdem die Lehrer die Eltern in Einzelgesprächen über die Potenziale sowie die Stärken und Schwächen ihres Kindes informiert haben, haben die Schüler der 4. Klasse eine Bildungsempfehlung für eine weiterführende Schule erhalten.

Eine Bildungsempfehlung für das Gymnasium wird erteilt, wenn der Notendurchschnitt in den Fächern Deutsch, Mathematik und Sachunterricht 2,0 oder besser ist, keines dieser Fächer mit der Note “ausreichend„ oder schlechter benotet wurde und die bisherige Entwicklung des Kindes erwarten lässt, dass es den Anforderungen des Gymnasiums gewachsen ist. Das Kultusministerium weist darauf hin, dass die Bildungsempfehlung keine Aussagen zum Schulabschluss macht und deshalb auch keine Entscheidung für oder gegen einen Abschluss ist. „Vielmehr ist sie eine Empfehlung für einen zum momentanen Leistungsstand Ihres Kindes passenden Bildungsweg.“

Bis wann muss die Anmeldung an der Schule erfolgen? Welche Unterlagen sind dafür nötig?

Eltern müssen ihre Kinder bis zum 26. Februar an der Oberschule oder am Gymnasium angemeldet haben. Zur Anmeldung mitzubringen sind die Bildungsempfehlung im Original, Bildungsempfehlung für das Gymnasium im Original, Aufnahmeantrag (diesen Antrag erhalten Sie von der Grundschule), Anmeldung, Kopie der zuletzt erstellten Halbjahresinformation, Kopie vom Jahreszeugnis Klasse 3, Kopie der Geburtsurkunde.

Was ist zu tun, wenn die Bildungsempfehlung den Besuch der Oberschule vorsieht, Eltern aber wünschen, dass ihr Kind das Gymnasium besuchen soll?

Sieht die Bildungsempfehlung in der Klassenstufe 4 den Besuch einer Oberschule vor, können Kinder das Gymnasium trotzdem besuchen. Der Antrag zur Aufnahme am Gymnasium der Wahl muss ebenso bis zum 26. Februar 2021 gestellt werden. Die Entgegennahme des Antrages ist jedoch nicht gleichzusetzen mit der Aufnahme an die jeweilige Schule. Außerdem müssen die Kinder an einer schriftlichen Leistungserhebung teilnehmen, verpflichtend ist ebenso das Beratungsgespräch der Eltern. Die Aufgaben für die schriftliche Leistungserhebung werden zentral erstellt und berücksichtigen zu gleichen Teilen die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht.

Ziel des Beratungsgespräches ist es, das Anforderungsniveau des Gymnasiums zu verdeutlichen und für das Kind den geeigneten Bildungsweg im partnerschaftlichen Dialog zwischen Eltern und Schule zu erörtern. Ein Bescheid über die Aufnahme am Gymnasium wird im Juni erteilt.

Ist die Oberschule der richtige Schultyp für mein Kind?

Hierzu rät das Kultusministerium Sachsen: Der Praxisbezug steht beim Lernen an der Oberschule im Mittelpunkt. Aufgaben werden so gestellt, dass die Schüler einen direkten Bezug zu ihrer Lebenswelt erkennen. Im Unterricht lernen die Kinder und Jugendlichen schrittweise, selbstständig zu arbeiten. Ein Wechsel an das Gymnasium ist bei entsprechenden Leistungen immer möglich.

Die Oberschule ist in der Regel der geeignete Bildungsweg für ein Kind, wenn die folgenden Fragen überwiegend bejaht werden können. Geht das Kind den Erwerb von Wissen und Können lieber praktisch an? Erreicht es immer dann gute Ergebnisse, wenn der Unterrichtsprozess so organisiert ist, dass Verfahren und Methoden systematisch geübt werden? Liebt das Kind die Herausforderung, Konstruktionsaufgaben in der praktischen Umsetzung zu erproben? Bringt das Kind gern Eigenschaften wie Geschicklichkeit und manuelle Fähigkeiten ein? Ist das Kind mehr an praktisch anwendbarem Wissen als an umfangreichen theoretischen Kenntnissen interessiert?

Ist das Gymnasium der richtige Schultyp für mein Kind?

Das Kultusministerium Sachsen rät: Schüler, die das Gymnasium besuchen, arbeiten gerne selbstständig. Es fällt ihnen leicht, abstrakte Ideen zu verstehen und für sich selbst zu nutzen. Sie sind interessiert, motiviert und lernen auch ohne konkreten Praxisbezug gerne. Deshalb brauchen sie Herausforderungen. Insgesamt zeichnet es sich durch mehr Eigenverantwortung beim Lernen und eine stärkere theoretische Ausrichtung aus.

Wenn für ein Kind überwiegend folgende Fragen bejaht werden können, ist das Gymnasium in der Regel der geeignete weitere Bildungsweg. Nimmt das Kind gern die Herausforderungen geistiger Anstrengungen an? Beobachtet, experimentiert, ordnet es gern? Besitzt das Kind anwendungsbereite mathematische Kenntnisse? Hat es Freude am Problemlösen und Knobeln? Reflektiert das Kind verhältnismäßig intensiv Probleme des Alltags oder Sachverhalte aus Wissenschaft und Technik? Verfügt das Kind über einen altersgemäß reichen Wortschatz, denkt es gern über sprachliche Zusammenhänge nach? Hat es ein rasches Auffassungsvermögen, das durch sehr gute Gedächtniseigenschaften gestützt wird? Zeigt das Kind Freude beim Lernen und ist es in der Lage, die schulischen Aufgaben mit einem hohen Maß an Selbstständigkeit zu erfüllen?

Wenn sich Eltern nicht sicher sind, welches der richtige Schultyp für ihr Kind ist oder wenn es Fragen zu den Bildungsschwerpunkten von Oberschule und Gymnasium und zur weiteren schulischen Bildung des Kindes gibt, können Eltern eine Schullaufbahnberatung in Anspruch nehmen, empfiehlt das Sächsische Kultusministerium. Die Lehrer bzw. die Beratungslehrer an Grundschule, Oberschule und Gymnasium stehen dafür gern zur Verfügung.

G.-E.-Lessing Gymnasium Döbeln.
G.-E.-Lessing Gymnasium Döbeln. © André Braun

Weltoffen und leistungsorientiert

Das Lessing-Gymnasium Döbeln ist eine weltoffene Schule, die eine ganzheitliche Bildung ihrer Schüler anstrebt. Das Pädagogen-Team ist um ein Schulklima bemüht, das von Vertrauen und Toleranz geprägt ist.

Klare Leistungsanforderungen werden mit umfangreichen Lernhilfeangeboten verbunden, damit jeder Schüler die Möglichkeit hat, seine Begabungen weiterzuentwickeln und an seinen Schwächen zu arbeiten. Es werden Begabungen gefördert und Lernhilfeangebote besonders in den Hauptfächern unterbreitet, damit so viele Schüler wie möglich das Abitur bestehen.

Die Ganztagsschule bietet zahlreiche Bildungs- und Freizeitangebote. Dabei setzt die Einrichtung auf die Zusammenarbeit mit externen Partnern. Bildung und Werteerziehung sind laut Schulprogramm eine Einheit. Am LGD sind auch Lehrer Lernende und wirken an der Schulentwicklung mit.

Die Schule bietet eine bilinguale Ausbildung und Profilunterricht an. Dadurch erhalten die Schüler die Möglichkeit, entsprechend ihren Fähigkeiten und Interessen, lebensnahe Erfahrungen und vernetzte Erkenntnisse zu gewinnen, heißt es im Schulprogramm des Lessing-Gymnasiums.

Anmeldung: Anmeldeunterlagen per Post oder durch Einwurf in den Briefkasten am Hauptstandort der Schule (mit Bildungsempfehlung Gymnasium) bzw. persönliche Abgabe nach telefonischer Terminvereinbarung (ohne Bildungsempfehlung Gymnasium). Genauere Informationen gibt es unter www.lgd.de.

Lessing-Gymnasium Döbeln, Straße des Friedens 9, Telefon: 03431 578311, E-Mail: [email protected], Homepage www.lgd.de, Schulleiter: Michael Höhme, Schüler: 780, max. Anzahl neuer 5.-Klässler: 140, Lehrer: 59, Träger: Stadt Döbeln

Zusatzbetreuung [Ganztagsangebote: ja, Buskindbetreuung: ja] Verpflegungsangebote [Mensa mit Mittagstisch: ja, Kiosk/Schulmilchangebot: nein]

Erreichbarkeit [Behindertengerecht: teilweise, Schülertransport via Schulbus und ÖPNV]

Örtliche Gegebenheiten [Eigene Turnhalle: ja, Sportplatz: Gruner-Sportpark, Stadion am Bürgergarten, Schwimmbad: Nutzung Stadtbad]

Besondere Angebote[Berufsvorbereitung: ja]

Martin-Luther-Gymnasium Hartha.
Martin-Luther-Gymnasium Hartha. © Dietmar Thomas

Gemeinschaft zur Stärkung des Einzelnen

Die Arbeit der Pädagogen beruht auf der Würdigung jedes Einzelnen mit seinen Talenten, Fähigkeiten und die ihn prägenden Eigenschaften. Eine umfassende Bildung und Erziehung soll die Schüler befähigen, sich ehrgeizig, verantwortungsbewusst und sozial engagiert den Anforderungen der Gesellschaft zu stellen.

Um den Kindern der neuen fünften Klassen den Start an der Schule zu erleichtern, gibt es eine Kennenlernwoche. Außerdem sind im Stundenplan LTK (Lernen lernen, Tanz/Bewegung und Kunst) fest verankert. Am Mukoviszidose-/Schutzengellauf beteiligen sich Schüler, Lehrer und Eltern aktiv. Soft Skills sind in der Gesellschaft wichtig und werden durch das Sozialpraktikum gefördert.

Die Schulsanitäter, Schüler der Klassenstufen 9 bis 12, nehmen an einer qualitativ hochwertigen Ausbildung der Johanniter teil. Exkursionen nach Kraków (PL), Culford (GB) oder das Skilager in der Klassenstufe 7 sind fester Bestandteil des Schulprogrammes.

Anmeldung: Die Anmeldung am MLG erfolgt in diesem Jahr auf postalischem Weg. Für Kinder mit einer Bildungsempfehlung für die Oberschule, die ihre Schullaufbahn am MLG fortsetzen möchten, vereinbaren Sie telefonisch einen Termin. Weitere Informationen: Elternseite der Homepage.

Martin-Luther-Gymnasium Hartha, Döbelner Straße 53, Telefon: 034328 38338, E-Mail: [email protected] Homepage: www.gymnasium-hartha.de, Schulleiterin: Heike Geißler, Schüler: 552, Lehrer: 46, Träger: Landkreis Mittelsachsen

Zusatzbetreuung [Ganztagsangebote: ja]

Verpflegungsangebote [Food Point/Schulshop/Mittagsversorgung (drei Menüs + Vita Point) durch familiengeführte DLS GmbH] Erreichbarkeit [Behindertengerecht: ja, Schülertransport via Schulbus und ÖPNV]

Örtliche Gegebenheiten [Eigene Turnhalle: Hartharena, Sportplatz: ja]

Besondere Angebote [Studien- und Berufsorientierung incl. GEVA-Test,Perspektivtag Klasse 11, Prüfungsmanagement Klasse 11,Fächerverbindender Wahlgrundkurs „History in Movies“, Kooperation mit dem Kurt-Schwabe-Institut für Mess- und Sensortechnik Meinsberg e.V., kreatives Arbeiten im offenen Atelier, FSJler zur Unterstützung unserer Schüler- und Lehrerteams, Nutzung der schuleigenen Bibliothek, Profilunterricht Klasse 8-10: naturwissenschaftlich, künstlerisches, Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Spanisch, Latein]

Lernen mit Lebensfreude

Gemeinschaft, Leistung, Lebensfreude – dieses Motto setzt das Geschwister-Scholl-Gymnasium Nossen um durch Unterricht in gut ausgestatteten Fachkabinetten und modernen Sportanlagen, ebenso durch großzügige Freizeitanlagen und ein breites Ganztagsangebot.

Die Nähe zur Natur spiegelt sich im Profil der Schule wider. Im Schulforst mit eigener Forsthütte finden Projekte statt. Zudem gibt es ein umfangreiches Ganztagsangebot: u.a. Medienführerschein, Schach, Medientechnik, Basketball, Fotografie, Druckerei, Chor. Es gibt drei Informationskabinette.

Anmeldung: vom 19. bis 26. Februar, per Post über den Schulbriefkasten oder persönlich nach Terminvereinbarung, Schüler mit Bildungsempfehlung für die Oberschule, die ein Gymnasium besuchen wollen, persönlich nach Terminvereinbarung, weitere Informationen www.gymnasium-nossen.de.

Gymnasium Nossen, Seminarweg 4, Telefon: 035242 68866, E-Mail: [email protected], Homepage: www.gymnasium-nossen.de, Schulleiter: Dr. Bert Xylander, Schüler: 682, Lehrer: 60, Träger: Landkreis Meißen

Zusatzbetreuung [Ganztagsangebote: ja]

Verpflegungsangebote [Mensa mit Mittag und Kiosk: ja]

Erreichbarkeit [Behindertengerecht: nein]

Besonderheiten [eigene Druckerei, gut ausgestattete Bibliothek, Bandraum, Schulforst]

Oberschule Böhlen.
Oberschule Böhlen. © Dietmar Thomas

Gemeinsam lernen

Der Unterricht im Schuljahr 21/22 beginnt im neugebauten Schulgebäude. Die Erziehung und Einhaltung von Regeln und Normen wie Höflichkeit, Ordnung, Sauberkeit und Disziplin stehen im Vordergrund.

Schüler aus 75 Orten lernen an einer familiären und gewaltfreien Schule. Eckdaten: Schulsozialarbeiter und Berufseinstiegsbegleiter, 16 Ganztagsangebote, z.B. Ergo- und Entspannungstherapie. Schulpartnerschaft und Schüleraustausch mit Tschechien.

Anmeldung: Video über die alte und neue Schule sowie weitere Anmeldeinfos auf www.oberschule-boehlen.de. Anmeldungen nach vorheriger telefonischer Absprache möglich. Ohne vorherige Anmeldung zu folgenden Zeiten: Montag, 15. Februar, 8 bis 13 Uhr, Dienstag, 16. Februar, 8 bis 18 Uhr, Mittwoch, 17. Februar, 8 bis 13 Uhr, Mittwoch, 18. Februar, 8 bis 13 Uhr.

Oberschule Böhlen, Zur Schule 11, Telefon: 034386 41245, E-Mail: [email protected], Homepage: www.oberschule-boehlen.de, Schulleiter: Gunter Hempel, Schüler: 320, Klassen: 14/2 Hauptschulgruppen, Lehrer: 30, Referendare: 1, Träger: Stadt Grimma

Zusatzbetreuung [GTA/Buskindbetreuung: ja]

Verpflegungsangebote [Mensa/Kiosk: ja] Erreichbarkeit [Behindertengerecht: ja, Schulbushaltestelle direkt am Gelände: ja]

Örtliche Begebenheiten [Eigene Turnhalle/Sportplatz: ja]

Besondere Angebote [Schulsozialarbeiter, Berufseinstiegsbegleiter, LRS-Förderung, spezielle Sportförderung, Schülerbands, Tontechnikausbildung, Instrumentalunterricht, Hausaufgabenbetreuung, Skilager, Ergo- und Entspannung]

Oberschule „Am Holländer“ Döbeln.
Oberschule „Am Holländer“ Döbeln. © Dietmar Thomas

Offen und bunt, bewegt und gesund

Die Oberschule „Am Holländer“ macht fit für die Herausforderungen des Lebens, ist geprägt von Toleranz und Ehrlichkeit im Umgang miteinander, lebt von der Verantwortung und Mitwirkung aller Schüler, Eltern, Lehrer und am Schulleben Beteiligter und fördert ganztägig motiviertes Lernen, Ausdauer und Kreativität.

Für Schüler der Klassen 5 und 6 gibt es Förderunterricht und für alle Klassenstufen außerdem vielfältige Ganztagsangebote. Sozialarbeiter, Praxisberater und Berufseinstiegsbegleiter unterstützen Schüler, Eltern und Lehrer. Praxiserfahrungen sammeln, praxisorientiert lernen, Schulabschluss erreichen – mit dem „Produktiven Lernen“ bietet die Oberschule „Am Holländer“ einen zusätzlichen Weg zum Abschluss.

Anmeldung: bevorzugt auf postalischem Weg. Sollte in begründeten Fällen eine persönliche Anmeldung erforderlich sein, ist es zwingend notwendig, im Vorfeld telefonisch einen Termin zu vereinbaren. Zu diesem Termin darf dann ein Sorgeberechtigter mit den Unterlagen die Schule betreten und das Kind bei der Schulleitung anmelden. Die postalische bzw. persönliche Anmeldung muss bis zum 25. Februar erfolgt sein. Weitere Informationen gibt es auf www.oberschule-am-hollaender.de.

Oberschule „Am Holländer“ Döbeln, Bayerische Str. 9, Telefon: 03431 574756, E-Mail: [email protected], Homepage: www.oberschule-am-hollaender.de, Schulleiterin: Katrin Wagner, Schüler: 450, max. Anzahl neuer 5.-Klässler: 3 Klassen, Lehrer: 40, Träger: Stadt Döbeln

Zusatzbetreuung [Ganztagsangebote: ja, Buskindbetreuung: ja]

Verpflegungsangebote [Mensa mit Mittagstisch: ja, Schülerfirma: ja]

Erreichbarkeit [Behindertengerecht: ja, Schülertransport via Schulbus und ÖPNV]

Örtliche Gegebenheiten [Eigene Turnhalle: ja, Eigener Sportplatz: ja]

Pestalozzi-Oberschule Hartha.
Pestalozzi-Oberschule Hartha. © Archiv/Dietmar Thomas

Fit in die Zukunft

Angstfreies und nachhaltiges Lernen gelingt in Hartha im 80-Minuten-Block mit Zeit zum Lernen und in kooperativen Lernformen. Die freie Lernarbeitszeit ermöglicht die Förderung individueller Stärken der Schüler, die Förderung von LRS-Schülern bis zur Klasse 10, die Betreuung der Hausaufgaben der Jüngeren und das nachhaltige Lernen für die Prüfungen.

Die Pestalozzi-Oberschule hat das Qualitätssiegel für Berufs- und Studienorientierung. Seit 2017 trägt sie den Titel „Starke Schule“ – Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen.

Anmeldung: per Post, über Einwurf in den Schulbriefkasten, per E-Mail oder persönlich ausschließlich nach telefonischer Terminvereinbarung von 8 bis 13 Uhr im Sekretariat. Weitere Informationen über die Schule auf www.pestalozzi-schule-hartha.de.

Oberschule Hartha, Pestalozzistraße 27, Telefon: 034328 39151, E-Mail: [email protected], Homepage: pestalozzi-schule-hartha.de, Schulleiterin: Heike Brüssau, Schüler: 259, max. Zahl neuer 5.-Klässler: 2 Klassen, Lehrer: 24, Träger: Stadt Hartha,

Zusatzbetreuung [Ganztagsangebote: integrativ, Buskind-/Schulclubbetreuung: ja

Verpflegungsangebote [Mensa/Kiosk: ja, Schulmilchangebot: nein]

Erreichbarkeit [Behindertengerecht: ja, Schülertransport via ÖPNV]

Örtliche Begebenheiten [Eigene Turnhalle: ja, Sportplatz: ja/Sportplatz Wiesenstraße, Schwimmbad: ja]

Oberschule Anne Frank Stauchitz.
Oberschule Anne Frank Stauchitz. © Sebastian Schultz

Lernen mit Kopf, Herz und Hand

Schüler, Lehrer und Eltern begreifen sich als Partner, die ein Stück Lebensweg gemeinsam gehen. Jeder soll die vielfältigen Fähigkeiten seiner Person – geistige, künstlerische, praktische, emotionale und soziale – entfalten.

„Hilf mir, es selbst zu tun“ – das Zitat von Maria Montessori ist Leitsatz für die Unterrichtsform, mit der jeder Schüler zum selbstständigen Arbeiten befähigt werden soll. Jeder kann und soll sich ins Schulleben einbringen, Verantwortung für sich und andere übernehmen.

Anmeldung: Terminvereinbarung von 8 bis 12 Uhr, Tel. 035268/82219, Aufnahmeanträge können nur bearbeitet werden, wenn sie telefonisch angemeldet wurden. Anmeldezeiten sind wie folgt: 15. Februar, 14 bis 16 Uhr, 18. Februar, 16 bis 18 Uhr.

Oberschule Anne Frank Stauchitz, Riesaer Straße 20, Telefon: 035268 82219, E-Mail: [email protected], Homepage: https://cms.sachsen.schule/msstauchitz, Schulleiterin: Frau Naujoks, Schüler: 300, neue 5.-Klässler: 50, Lehrer: 22, Träger: Gemeinde Stauchitz,

Zusatzbetreuung [Ganztagsangebote: ja, Buskindbetreuung: ja]

Verpflegungsangebote [Mittagessen: ja]

Erreichbarkeit [Behindertengerecht: ja, Schülertransport via Bus und ÖPNV]

Besondere Angebote [Berufsvorbereitung, freie Stillarbeit, vernetzter Unterricht, Blaue Pause, Lernzeit]

Goetheschule Mügeln.
Goetheschule Mügeln. © Dietmar Thomas

Am Erfolg wachsen – gut ins Leben starten

Die Goetheschule Mügeln ist eine moderne Bildungseinrichtung mit großer Tradition. Wert wird auf Fleiß, Ausdauer und Ordnung sowie auf Eigeninitiativen der Schüler gelegt.

Der Entwicklung von Medienkompetenzen kommt seit einigen Jahren eine immer größere Rolle zu. Im vergangenen Jahr begann ein Ganztagsangebot Robotik. Die Bausätze werden auch im WTH-Unterricht eingesetzt. Im Fokus steht die Berufsorientierung. Ebenfalls im Mittelpunkt steht die Erziehung zu einer gesunden Lebensweise. (ddb)

Anmeldung: Schulanmeldung in diesem Jahr auch per Post. Weitere Hinweise dazu auf der Webseite: www.goetheschule-muegeln.de

Goetheschule, Schulplatz 6, Telefon: 034362 32480, E-Mail: [email protected], Homepage: www.goetheschule-muegeln.de, Schulleiter: Axel Boldt, Schüler: 280, Lehrer: 20, Träger: Stadt Mügeln,

Zusatzbetreuung [GTA/Buskindbetreuung: ja]

Verpflegungsangebote [Mensa: ja, Kiosk: nein]

Erreichbarkeit [Behindertengerecht: nein, Schulbusse und ÖPNV: ja]

Örtliche Gegebenheiten [Eigene Turnhalle: ja, Eigener Sportplatz: ja, Schwimmbad: nein]

Besonderheiten [Einführung in die Robotik, Schülerband, Berufsorientierung]

Peter-Apian-Oberschule Leisnig.
Peter-Apian-Oberschule Leisnig. © André Braun

Nichts dem Zufall überlassen

Das Leitmotiv der Peter-Apian-Oberschule Leisnig lautet: „Wir überlassen nichts dem Zufall – Stärken stärken und Schwächen schwächen“. Im Mittelpunkt stehen neben angstfreiem und sozialem Lernen auch Teambildungsmaßnahmen sowie die aktive Vorbereitung auf die spätere Berufswelt.

Die Arbeit mit digitalen Tafeln, das Klassenzimmerprinzip, Schullandheimaufenthalte, das Lernen in modernen Fachkabinetten sind gute Wegbegleiter. Der moderne Schulhof mit integriertem grünen Klassenzimmer, Basketball- und Fußballplatz lädt zu bewegten Pausen ein. Neben Englisch können die Schüler auch Spanisch erlernen. Bei der Berufsvorbereitung hilft neben den Lehrkräften auch der Praxisberater.

Anmeldung: Die Anmeldung der neuen Fünftklässler erfolgt dieses Jahr ausschließlich nach Terminvergabe telefonisch oder per E-Mail. Weitere Informationen unter www.oberschule-leisnig.de

Oberschule , Franciscus-Nagler-Straße 3, Telefon: 034321 12979, E-Mail: [email protected], Homepage: www.oberschule-leisnig.de, Schulleiterin: Kristin Dorias-Thomas, Schüler: 310, max. Anzahl neuer 5.-Klässler: 56, Lehrer: 25, Träger: Stadt Leisnig,

Zusatzbetreuung [Ganztagsangebote: ja, Buskindbetreuung: ja]

Verpflegungsangebote [Frühstücksangebot: ja, Mittagsversorgung: ja]

Erreichbarkeit [Behindertengerecht: nein, Schülertransport via Bus und Bahn]

Örtliche Gegebenheiten [Eigene Turnhalle:ja, Eigener Sportplatz: ja, Schwimmbad: ja]

Besonderheiten [Theater]

Geschwister-Scholl-Schule Roßwein.
Geschwister-Scholl-Schule Roßwein. © Erik-Holm Langhof

Mit Herz und Verstand

Freundlichkeit, Pünktlichkeit und Verlässlichkeit sind die Eckdaten für das Zertifikat Sozialkompetenz. Damit erhalten die Schüler die Möglichkeit, den Unternehmern ihre sozialen Fähigkeiten näherzubringen.

Seit einigen Jahren verfügt die Schule außerdem über eine moderne Zweifeldersporthalle direkt neben dem Schulhaus, die für den Sportunterricht und die Ganztagsangebote genutzt wird. Das Ganztagsangebot (GTA) ist mit insgesamt 19 verschiedenen Kursen ebenfalls sehr vielfältig und umfangreich und rundet das Bildungsangebot der Schule ab.

Bei den Angeboten arbeitet die Schule eng mit einer Reihe von Außenpartnern zusammen. Zu den GTA gehören u.a. Theater, Schwimmen, Aquaristik und Terraristik, Töpfern und kreatives Gestalten. Die Lehrer werden von einer Sozialpädagogin und einer Praxisberaterin unterstützt. Die Schule ist durchgängig zwei- und dreizügig.

Anmeldung: Die Anmeldeformalitäten finden die Eltern auf der Homepage der Schule www.msrosswein.com/Elternbrief_GS_fur_Homepage_Neu.pdf.Über diesen Link erhalten Eltern und Kinder mit der kleinen Videopräsentation einen kleinen Einblick in die Schule.www.msrosswein.com/PrasentSchule.mp4

Geschwister-Scholl-Oberschule Roßwein, Grafestraße 3, Telefon: 034322 42124, E-Mail: [email protected], Homepage: www.msrosswein.com, Schulleiter: Thomas Winter, Schüler: 343, max. Klassenanzahl der Klassenstufe 5: 3 Klassen, Lehrer: 22, Träger: Stadt Roßwein

Zusatzbetreuung [Ganztagsangebote: ja, Buskindbetreuung: nein]

Verpflegungsangebote [Mensa/Bäckerauto: ja, Schulmilchangebot: nein]

Erreichbarkeit [Behindertengerecht: ja]

Örtliche Gegebenheiten [Eigene Turnhalle/Sportplatz/Schwimmbad: ja]

Besondere Angebote [Berufsvorbereitung: ja, Schwimmunterricht: ja]

Oberschule Waldheim.
Oberschule Waldheim. © André Braun

Stark fürs Leben

Die Oberschule Waldheim ist eine vollständig sanierte Schule mit guter Lernatmosphäre. Die Schule erhält zurzeit einen modernen Erweiterungsbau, die Bushaltestelle ist direkt vor der Schule. Eckdaten: DaZ (Deutsch als Zweitsprache), LRS - Förderung, ausgewogenes Berufsorientierungskonzept ab Klasse 7, Berufsberater, Praxisberater und Schulsozialarbeiterin vor Ort, vielfältige Ganztagsangebote, Sprachreise nach England/Schottland Klasse 9/10, Ski- und Winterlager in Klasse 7, moderne Sportanlagen, schuleigene Bibliothek, grünes Klassenzimmer, gesunde Mittagsversorgung. Zertifikate: Schule mit Berufswahlpass, Schule mit Idee, Bewegte und sichere Schule, Partnerschule von Deutschland sicher im Netz e.V.

Anmeldung: Anmeldungen sind nur nach telefonischer Terminvereinbarung möglich. Weitere Informationen auf www.oberschule-waldheim.de.

Oberschule Waldheim, Pestalozzistraße 2, Telefon: 034327 6100, E-Mail: [email protected], Homepage: www.oberschule-waldheim.de, Schulleiter: Jan Genscher, Schüler: 363, neue 5.-Klässler: max. 80, Lehrer: 30, Träger: Stadt Waldheim

Zusatzbetreuung [GTA/Buskindbetreuung: ja]

Verpflegungsangebote [Mensa/Kiosk/Schulmilch: ja]

Erreichbarkeit [Behindertengerecht: ja, Schülertransport via Bus]

Örtliche Gegebenheiten [Sporthalle/Sportplatz: ja, Schwimmbad: nein]

Besondere Angebote [Deutsch als Zweitsprache (DaZ) und LRS-Förderung, Fremdsprachen Englisch und Französisch]

Mehr zum Thema Döbeln