Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Döbeln
Merken

So kommen die Harthaer Spenden in die Ukraine

Im März vergangenen Jahres startete der Harthaer Bürgermeister eine Spendenaktion für die Ukraine. Was ist daraus geworden?

Von Sylvia Jentzsch
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Im November brachte Nicole Walter, Mitarbeiterin der Spedition Kipping, Hilfsgüter für den Weitertransport in die Ukraine nach Hainichen. Vereinschef Thomas Kretschmann nahm die Lieferung in Empfang.
Im November brachte Nicole Walter, Mitarbeiterin der Spedition Kipping, Hilfsgüter für den Weitertransport in die Ukraine nach Hainichen. Vereinschef Thomas Kretschmann nahm die Lieferung in Empfang. © Naturstoffe Kretschmann

Hartha. Im Februar vergangenen Jahres hat die Stadt Hartha einen Spendenaufruf unter dem Motto „Gemeinsam für die Ukraine“ gestartet. Es wurde Geld gesammelt, um eine größere Menge an lange haltbaren Lebensmitteln und dringend benötigten Sanitätsartikeln für die Ukraine zur Verfügung stellen zu können.

Ihre Angebote werden geladen...