merken
PLUS Döbeln

Kreisverband bläst Fußballsaison ab

Die Pokalspiele sollen zu Ende geführt werden. Ist das nicht möglich, werden die Teilnehmer am Landespokal ausgelost.

Am letzten Spieltag der nun abgebrochenen Saison konnte der Döbelner SC einen 2:1-Erfolg gegen Frohburg verbuchen.
Am letzten Spieltag der nun abgebrochenen Saison konnte der Döbelner SC einen 2:1-Erfolg gegen Frohburg verbuchen. © Thomas Kube

Der Fußballverband Muldental/Leipziger Land (FVMLL) sagt die Meisterschaftssaison 2020/2021 aufgrund der Corona-Pandemie in allen Spiel- und Altersklassen ab. Damit schließt sich der Vorstand den Regelungen des Sächsischen Fußball-Verbandes an, der die Saison auf Landesebene ebenfalls für beendet erklärt hatte.

„Die Meisterschaften des Spieljahres 2020/2021 werden ohne sportliche Wertung vorzeitig beendet. Es werden keine Meister beziehungsweise Staffelsieger sowie keine Tabellenstände ermittelt“, heißt es in einer Erklärung des Verbandes.

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Die Auf- und Abstiegsregelungen für die Saison 2020/2021 werden außer Kraft gesetzt. Somit werden keine Auf- und Absteiger ermittelt und zugelassen. Alle Mannschaften erhalten für das Spieljahr 2021/2022 ein Startrecht für die derzeitige Spielklasse. Diese trifft jedoch nicht auf Vereine zu, die ihre Teams bis zum 2. November 2020 zurückgezogen haben.

Sollten Mannschaften auf ihr Startrecht in einer Spielklasse verzichten, haben sie bis zum 15. Juni Zeit, dies der Grimmaer Geschäftsstelle des Fußballverbandes mitzuteilen. Sollten infolge von Rückzügen Staffelstärken nicht erreicht werden, können diese mit Mannschaften aus der nächsttieferen Spielklasse aufgestockt werden. Maßgeblich ist die Meldung vom 15. Juni 2021.

Der Fußballverband Muldental/Leipziger Land kann für den Aufstieg in die Junioren-Landesklassen 2021/2022 vorsorglich eine Mannschaft je Altersklasse benennen (bis 15. Juni 2021). Sollte die gemeldete Anzahl an Mannschaften die Anzahl der Startplätze übersteigen, entscheidet darüber der Sächsische Fußballverband.

Wichtig dürfte für die Vereine sein, dass die Erfüllung des Nachwuchs- und Schiedsrichter-Solls für das Spieljahr 2021/2022 ausgesetzt wird. Auch im vergangenen Jahr war diese Regelung aufgrund der Corona-Pandemie getroffen worden.

Die Pokalwettbewerbe der Herren, Frauen und Junioren sollen jedoch nach Möglichkeit zu Ende geführt werden. Den Modus, dabei ist auch die Turnierform möglich, können die Spielausschüsse des FVMLL Land flexibel anpassen. Dies könnte bis zum Wochenende 17./18. Juli 2021 erfolgen. Dabei ist zu beachten, dass bei den Vereinswechselmodalitäten bezüglich der Wechselperiode I (Herren: Abmeldung bis 30. Juni, Nachwuchs: Abmeldung bis 15. Juli) die aktuellen Fristen gelten. Sollten qualifizierte Vereine auf ihr weiteres Pokalstartrecht verzichten, sollte dies bis spätestens 17. Mai 2021 schriftlich an die Grimmaer Geschäftsstelle des Fußballverbandes Muldental/Leipziger Land erfolgen. Diesbezüglich würden keine Sportgerichtskonsequenzen erfolgen.

Sollte im Pokal nicht mehr gespielt werden können, wird der Teilnehmer für den Landespokal aus den dafür willigen Vereinen ausgelost. Sollten die zuständigen Behörden die Nutzung der Sportanlagen und die Durchführung von Fußballspielen vor dem 30. Juni 2021 wieder zulassen, können die Spielausschüsse des Fußballverbandes Muldental/Leipziger Land Ausschreibungen und Durchführungsbestimmungen für kurzformatige Sonderspielrunden mit freiwilliger Teilnahme (bis zum Wochenende 17./18. Juli 2021) ansetzen. Sollten Vereine an diesen Sonderspielrunden nicht interessiert sein, sollte dies bis spätestens 30. Mai 2021 schriftlich an die Grimmaer Geschäftsstelle des FVMLL erfolgen. Auch in diesem Fall würde es seitens des Sportgerichts keine Konsequenzen geben.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln