merken
Döbeln

510 Euro für krebskranke Kinder

Bei den Nachwuchsturnieren der Fußballer in Hochweitzschen geht es um Pokale und eine besondere Hilfsaktion.

Heiß umkämpft waren die Turniere beim Nachwuchswochenende des SV Medizin Hochweitzschen. Hier duellieren sich die E-Junioren aus Leisnig und Waldheim.
Heiß umkämpft waren die Turniere beim Nachwuchswochenende des SV Medizin Hochweitzschen. Hier duellieren sich die E-Junioren aus Leisnig und Waldheim. © Dietmar Thomas

Großweitzschen. René Hertler, Nachwuchsleiter beim SV Medizin Hochweitzschen, ist hochzufrieden. "Unser Nachwuchswochenende war wieder ein voller Erfolg", resümiert er die drei "tollen Tage" auf dem grünen Rasen. 27 Fußballmannschaften kamen immerhin zu den Turnieren der Kleinfeld-Altersklassen.

Highlight des Wochenendes war dabei das Aufeinandertreffen der acht E-Jugend-Teams am Sonnabend. Das Turnier ist ein ganz besonderes. Geht es doch dabei neben dem Kampf um den Wanderpokal traditionell auch um eine Spendenaktion zugunsten des Vereins Sonnenstrahl in Dresden, der sich seit vielen Jahren mit Hingabe und Engagement um krebskranke Kinder und deren Familien kümmert.

Anzeige
Fernglas, Messer, Picknick-Leckereien
Fernglas, Messer, Picknick-Leckereien

Das perfekte Pack-Rezept für den Rucksack bei Ausflügen mit Kindern: Gute Ausrüstung und ein leckeres Picknick beim Outdoor-Abenteuer.

Pokale heiß umkämpft

"Das Turnier spielte dem Sonnenstrahl 510 Euro in die Kasse, wofür wir uns noch mal recht herzlich bei allen bedanken wollen", so René Hertler. Annegret Riemer vom Sonnenstrahl kam persönlich vorbei, um sich ebenfalls bei allen Vereinen zu bedanken und das gesammelte Geld entgegen zu nehmen. Aus sportlicher Sicht gingen die E-Junioren des ESV Lok Döbeln als Sieger hervor. Sie lösten Titelverteidiger SV Aufbau Waldheim ab und nahmen den Mediziner-Wanderpokal entgegen.

Auch die anderen Pokale waren heiß umkämpft. Beim Turnier der acht Mannschaften um den 3. CSB-Cup für D-Junioren gewannen die Gastgeber vom SV Medizin Hochweitzschen. Der Alfred-Münch-Wanderpokal für die F-Junioren wurde zum 22. Mal vergeben.

Annegret Riemer (Sonnenstrahl e.V.) nahm den Scheck entgegen. Und auch René Hertler, Nachwuchsleiter des SV Medizin Hochweitzschen, und Vereinschef Holger Mimel (rechts) steht die Freude ins Gesicht geschrieben.
Annegret Riemer (Sonnenstrahl e.V.) nahm den Scheck entgegen. Und auch René Hertler, Nachwuchsleiter des SV Medizin Hochweitzschen, und Vereinschef Holger Mimel (rechts) steht die Freude ins Gesicht geschrieben. © privat

Unter sieben Teams setzte sich am Ende ebenfalls der SV Medizin Hochweitzschen und wiederholte den Vorjahreserfolg. Zuletzt spielten noch vier Bambini-Mannschaften um den 1. Funino-Cup. Der ESV Lok Döbeln entführte die Trophäe als Sieger.

Und weil neben dem Sport auch Verpflegung, Losbude, Flohmarkt und Hüpfburg für beste Laune sorgten, spricht René Hertler nicht nur von einem Riesenerfolg, sondern blickt voraus. "Wir freuen uns schon jetzt auf das Nachwuchswochenende 2022, wo hoffentlich wieder viele Mannschaften dabei sein werden", sagt der Nachwuchsleiter.

Mehr zum Thema Döbeln