Döbeln
Merken

Sportfreund für den Wolfspelz gesucht

Maskottchen „Fredi“ ist bei vielen Veranstaltungen des Kreissportbundes anzutreffen. Warum nun nach Verstärkung gesucht wird.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Der Kreissportbund Mittelsachsen sucht nach Verstärkung für Maskottchen Fredi.
Der Kreissportbund Mittelsachsen sucht nach Verstärkung für Maskottchen Fredi. © KSB Mittelsachsen

Mittelsachsen. Seit nunmehr zwei Jahren ist das Maskottchen „Fredi Wolf“ beim Kreissportbund Mittelsachsen (KSB) aktiv.

„Die Förderung des Kindersports ist eines unserer wesentlichsten Ziele. Fredi schafft besonders für die Jüngsten eine positive Verbindung zur sportlichen Betätigung. Er motiviert und regt die Kinder zur Bewegung an“, erklärt KSB-Geschäftsführer Benjamin Kahlert.

Die KSB-Figur wird als überlebensgroßes Maskottchen und auch als Plüschfigur bei den KSB-Veranstaltungen, vom KITA-Team-Cup über Grundschulvergleiche bis hin zum Landkreislauf, als zentraler Botschafter vielfältig eingesetzt. „Wir bewegen Mittelsachsen mithilfe unseres Kinderstars auf allen Kanälen“, führt Kahlert aus.

Große Nachfrage nach Fredi-Auftritten

Der Name des Wolfes ist dabei nicht zufällig gewählt. Das KSB-Team hat seinem langjährigen Mitarbeiter und der „guten Seele“ der Geschäftsstelle Fredi Nagel damit ein Denkmal gesetzt. Der Erfolg des Maskottchens und die große Nachfrage nach „Fredi-Auftritten“ mache nun Verstärkung notwendig.

Anzeige
Gut vorbereitet in die Ausbildung
Gut vorbereitet in die Ausbildung

Mit einem dreitägigen Kurs bereitet njumii – das Bildungszentrum des Handwerks branchenübergreifend Azubis auf den Ausbildungsbeginn vor.

„Daher suchen wir sportliche Darsteller, welche die Einsätze je nach Bedarf und Flexibilität durchführen. Wir bieten eine abwechslungsreiche Tätigkeit, bei der man im Mittelpunkt steht, ohne dabei erkannt zu werden“, sagt der 38-Jährige.

  • Kurzbewerbungen sowie weitere Informationen sind über die Mail-Adresse: [email protected] möglich.